Logo_MZ_RGB - Markenzeichen G-freundlicher Betrieb

Markenzeichen "Generationenfreundlicher Betrieb Service + Komfort"

Handwerksbetriebe können sich als „Generationenfreundlicher Betrieb Service + Komfort“ auszeichnen lassen. Das Markenzeichen richtet sich an Handwerksbetriebe aller Größen, insbesondere Bau- und Ausbaugewerbe, die generationenfreundliche Produkte und Dienstleistungen entwickeln, anbieten und wirksam vermarkten wollen.

Mit dem Markenzeichen „Generationenfreundlicher Betrieb Service + Komfort“ soll sichtbar gemacht werden, dass sich Handwerksbetriebe in einer älter werdenden Gesellschaft vermehrt auf die Wünsche und Bedürfnisse von Verbraucherinnen und Verbrauchern nach generationenfreundlichen Produkten und Dienstleistungen einstellen.

Generationenfreundliche Handwerksbetriebe gewinnen nicht nur eine zufriedenere, sondern auch treuere Kundschaft und haben Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Betrieben. Verbraucherinnen und Verbraucher profitieren von mehr generationengerechten Produkten, Dienstleistungen und Beratungsleistungen, die ihnen Komfort und Sicherheit in den eigenen vier Wänden bieten. Sie finden leichter Angebote und Dienstleistungen, die ihre Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigen.

In drei Schritten gelangen Sie zum Markenzeichen

Schritt 1
Machen Sie sich ein Bild davon, inwieweit sich Ihr Betrieb bereits für das Thema Generationenfreundlichkeit engagiert und prüfen Sie dies anhand einer Checkliste. Nutzen Sie die Beratungsangebote der für Ihren Betrieb zuständigen Handwerksorganisation, um zu schauen, wo Ihr Betrieb steht und welches die nächsten Schritte sind.

Schritt 2
Absolvieren Sie oder mindestens einer Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine 16-stündige Schulung mit vier praxisorientieren Modulen oder lassen Sie Ihre bisher erworbenen vergleichbaren Qualifikationen anerkennen.

Schritt 3
Unterzeichnen Sie die betriebsindividuelle Selbsterklärung. Damit verpflichten Sie sich zu dauerhaftem Einsatz gegenüber den Zielen und Inhalten des Markenzeichens. Sie erhalten Ihr Markenzeichen durch die für Ihren Betrieb zuständige Handwerksorganisation. Sie werden kostenfrei auf der Website www.generationenfreundlicher-betrieb.de gelistet und können ab sofort mit dem Logo des Markenzeichens werben.

Das Markenzeichen „Generationenfreundlicher Betrieb – Service + Komfort“ geht auf eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Initiative Wirtschaftsfaktor Alter) und des Zentralverbands des Deutschen Handwerks zurück, die das Markenzeichen gemeinsam mit engagierten Handwerkskammern, Fachverbänden und Betrieben entwickelt haben.

Weiterbildungsangebote der HWK Düsseldorf
Die Handwerkskammer Düsseldorf bietet zwei Möglichkeiten an, sich weiterzubilden: Den Fernlehrgang "Senioren- und behindertengerechtes Bauen und Wohnen – Fachkraft für barrierefreies Bauen" (6 Monate mit 5 Präsenztagen) und den Intensiv-Workshop: Seniorengerechtes Bauen und Modernisieren (16 UE an 2 Tagen).

Mehr Informationen unter www.hwk-duesseldorf.de/wia

Ich bin schon qualifiziert!
Wenn Sie entsprechende Weiterbildung bereits besitzen, tragen Sie sich auf markenzeichen.bistech.de ein und hinterlegen dort ihre Qualifikation. Sie werden durch die zuständige Handwerkskammer geprüft.

Für die Vergabe des Markenzeichens erhebt die Handwerkskammer Düsseldorf ein Entgelt in Höhe von 50,- EUR.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hwk-duesseldorf.de/wia

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Dirk Schön
Tel.: 0208 82055-76
Fax: 0208 82055-99
E-Mail: mailto:dirk.schoen@hwk-duesseldorf.de 

Handwerkszentrum – Wohnen im Alter –
Der Handwerkskammer Düsseldorf
Mülheimer Str. 6
46049 Oberhausen
www.hwk-duesseldorf.de/wia

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-76
Fax 0208 82055-99
dirk.schoen--at--hwk-duesseldorf.de