SHK-Kraftwerker

Erwerben Sie schon heute Kompetenzen für die Heiztechnik von morgen

Ziele:

Die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme in kompakten Kraftwärmekopplungsgeräten führt zu hohen Wirkungsgraden und wird in Kürze Einzug in den Wohnungsbau halten. Denn mittlerweile werden am Markt so genannte Mini- und Mikro- Anlagen verstärkt als Ersatz für Heizkessel im Ein- und Zweifamilienhaus angeboten. Nicht zuletzt versprechen die zahlreichen ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile großes Kundeninteresse und damit eine rasche Verbreitung. Grund genug, sich dieses Marktfeld mit Zukunft für den eigenen Sanitär-, Heizungs-, und Klimafachbetrieb zu erschließen.

Der Fernlehrgang „SHK-Kraftwerker“ wurde vom Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW entwickelt. Er baut auf dem für das SHK-Handwerk typischen Fachwissen und Erfahrungsschatz auf und vermittelt spezifische Kenntnisse, die zur Auslegung, Realisierung, Wartung und Instandhaltung von kleinen KWK-Anlagen nötig sind.

Zielgruppe:

Der Lehrgang wird ausschließlich für Innungsfachbetriebe der SHK-Verbandsorganisation angeboten.

Hinweis:

Die Veranstaltung wird mit 55 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

Mitglieder der SHK-Verbandsorganisation sind als erfolgreiche Absolventen des Fernlehrgangs SHK-Kraftwerker dazu berechtigt, die geschützte die Bild-/Wortmarke „SHK-Kraftwerker“ zu führen.

Die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernlehrgang geprüft und unter der
Nr. 7214810 zugelassen

Inhalte:

Die Lehrinhalte des SHK-Kraftwerkers entsprechen den drei Studienbriefen: Grundlagen, Technik und Umfeld.

Der Teilnehmer lernt u.a.:

  1. die verschiedenen KWK-Technologien zu unterscheiden
  2. eine KWK-Anlage zu dimensionieren
  3. die Regelungsparameter einer KWK-Anlage zu beurteilen
  4. relevante Regelwerke zu beachten
  5. wichtige Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten zu berücksichtigen
  6. Schnittstellen mit anderen Gewerken zu prüfen
  7. geeignete Förderprogramme zu recherchieren
  8. die Wirtschaftlichkeitsaspekte der Kraft-Wärme-Kopplung in der Kundenberatung zu vermitteln
  9. das Marktsegment „KWK“ mit seinem Betrieb zu besetzen

Abschluss:

Im Rahmen einer zweitägigen Präsenzphase wird eine Abschlussprüfung abgelegt.
Die Teilnahme wird gemeinsam vom Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW und der Handwerkskammer Düsseldorf mit einem Zertifikat bescheinigt.

Ort:

Handwerkszentrum Ruhr, Oberhausen

Dauer:

Der Fernlehrgang ist auf eine Dauer von ca. 10 Wochen ausgelegt und endet mit einer Präsenzphase, die insgesamt 15 Unterrichtseinheiten beinhaltet.

Gebühren:

450,- EUR für Innungsmitglieder im Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW

Teilnehmer:

maximal 24 Teilnehmer

Termine auf Anfrage

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-63
Fax 0208 82055-99
heike.janssen--at--hwk-duesseldorf.de

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-76
Fax 0208 82055-99
dirk.schoen--at--hwk-duesseldorf.de