Petair/Fotolia.com

10.10.2017: Mobilität neu denken - Elektromobilität-Photovoltaik-Speicher

Probefahrten, Ladesäulen, Vorträge / Kostenfreie Veranstaltung am 10.10.2017 im Stadion Essen an der Hafenstraße

Die Veranstaltung ist ausgebucht! Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich!

Lohnt sich für Unternehmen jetzt schon der Einsatz eines Elektroautos? Mit unserer Infoveranstaltung geben wir Ihnen einen Überblick über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität. Welche Fahrzeuge stehen zur Verfügung? Welche Steckertypen gibt es, welche technischen Voraussetzungen müssen geschaffen werden, um ein E-Auto im Betrieb oder zu Hause zu laden und welche Möglichkeiten der Verknüpfung mit Photovoltaik und Speichertechnologie gibt es? Antworten darauf geben Experten und Erfahrungsträger in Sachen Elektromobilität. Zudem werden die aktuellen Fördermöglichkeiten erläutert und Sie haben die Möglichkeit eine Probefahrt mit einem E-Auto zu unternehmen.

Wir laden Sie deshalb zu einer Informationsveranstaltung am 10. Oktober 2017, 15:00 Uhr – 18:00 Uhr, im Stadion Essen, Hafenstr. 97A, 45356 Essen ein.

Programm 

15:00 Uhr  Empfang und Möglichkeit der Besichtigung und zur Probefahrt von E-Fahrzeugen
E-Fahrzeuge aus den Fuhrparks der Stadt Essen, innogy, Nissan und  Streetscooter (angefragt)
16:00 Uhr  Begrüßung
Martin van Beek, Kreishandwerksmeister Kreishandwerkerschaft Essen
Rudolf Jelinek, Bürgermeister Stadt Essen
Marcel Seyer, Obermeister Kfz-Innung Essen 
16:15 Uhr  Aktueller technischer Stand der Elektromobilität: Fahrzeugmarkt, Ladeinfrastruktur 
Thomas Hausch, Vizepräsident Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V.
16:40 Uhr  Ladeinfrastruktur konkret
Christian Uhlich, innogy SE, Kommunikation eMobility
17:00 Uhr  Kombination von Elektromobilität, Photovoltaik und Speicher
Markus Borowski, Borowski - Der Solarbauer
17:15 Uhr  Erfahrungen aus der Praxis / Ein Erfahrungsträger berichtet
Joachim Schultz, Joachim Schultz GmbH, Oberhausen
17:30 Uhr  Tipps für Interessenten, Förder- und Beratungsprogramme
Dr.-Ing. Matthias Dürr, Leiter ElektroMobilitätNRW
17:45 Uhr  Abschluss und Ausblick : Was tut die Stadt Essen?
Simone Raskob, Beigeordnete für Umwelt und Bauen der Stadt Essen, Grüne Hauptstadt Europas 2017
anschließend Diskussion und Fragerunde

Moderation: Alexander Waldhelm B. A., ElektroMobilitätNRW

Anmeldung

 Online-Anmeldung

 Fax-Anmeldung



Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Peter Scharfenberg
Fachreferent Klimaschutz und Energiemanagement

Tel. 0208 82055-86
Fax 0208 82055-77
peter.scharfenberg--at--hwk-duesseldorf.de


Download

Programm für den 10.10. 2017 "Elektromobiltät"



Veranstalter

Logos Veranstalter 171010 800px

  • Zentrum für Umwelt und Energie der Handwerkskammer Düsseldorf
  • Kreishandwerkerschaft Essen
  • Stadt Essen / Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017


Partner

Logos Partner 171010 800px

  • ElektroMobilitätNRW
  • EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
  • Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen
  • innogy
  • Nissan
  • Handwerksoffensive Energieeffizienz NRW    


Anfahrt zum Stadion Essen

ÖPNV: S-Bahn S2 Haltestelle Essen Bergeborbeck / Buslinien (über Essen Hbf) SB 16, 166, 196: Haltestelle Hafenstraße; Buslinie 170: Haltestelle Lüschershofstraße

A40 / A52: Abfahrt Essen-Zentrum / Essen-Rüttenscheid, Richtung Dorsten auf die B 224, an Kreuzung Bottroper Straße links abbiegen, nach 3 km rechts in die Hafenstraße. Nach 200 m liegt auf der linken Seite das Stadion.

A42: Abfahrt Essen-Nord, B 224 Richtung Essen-Zentrum, nach 4 km rechts in die Vogelheimer Straße, nach 3 km links in die Hafenstraße ...

Hier können Sie die Anfahrtsbeschreibung für das Stadion Essen herunterladen:   Anfahrtsbeschreibung.pdf



Dipl.-Ing. Peter Scharfenberg

Fachreferent Klimaschutz und Energiemanagement

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-86
Fax 0208 82055-77
peter.scharfenberg--at--hwk-duesseldorf.de