Virus Corona
iXimus/pixabay.com

Coronavirus: Newsticker fürs Handwerk

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Thema.

16. September 2020 - Kabinett beschließt längeres Kurzarbeitergeld

Unternehmen sollen ihre Mitarbeiter weiter leichter in Kurzarbeit schicken können.  Die Bundesregierung hat beschlossen, die zur Abfederung der Coronakrise geltenden Finanzhilfen bei Kurzarbeit bis in das Jahr 2021 zu verlängern. Damit wird der Anspruch auf Kurzarbeitergeld zeitweise von 12 auf 24 Monate verlängert.

Arbeitgeber bekommen zudem bis Mitte 2021 die bei Kurzarbeit fälligen Sozialbeiträge zu 100 Prozent von der Bundesagentur für Arbeit erstattet.

mehr lesen



2. September 2020 - Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis 31.12.2020

Die Aussetzung der Antragspflicht läuft zum 30.09.2020 aus. Sie soll nun bis zum 31.12.2020 verlängert werden. Der Gesetzentwurf soll nach der heutigen Befassung im Kabinett von den Koalitionsfraktionen in den Bundestag eingebracht und dort zügig behandelt werden.

mehr lesen



19. August 2020 - Soforthilfe: Verbesserungen bei der Abrechnung

Das Land NRW Land verbessert die Abrechnung der NRW-Soforthilfe und nimmt das Rückmeldeverfahren zum Herbst wieder auf. Darüber hinaus gibt es neue Fristen für die Rückmeldung und für eventuelle Rückzahlungen.

mehr lesen



5. August 2020 - Ausbildungsprämien für kleine und mittlere Unternehmen

Mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ unterstützt die Regierung ausbildende KMU. Im Einzelnen sollen Ausbildungskapazitäten erhalten und ausgebaut, Kurzarbeit für Auszubildende vermieden, die Auftrags- und Verbundausbildung gefördert und Anreize zur Übernahme im Falle einer Insolvenz geschaffen werden.

mehr lesen



15. Juli 2020: Land NRW hält Rückmeldeverfahren bis Klärung offener Fragen an

Pressemitteilung des Landes NRW



13. Juli 2020: Überbrückungshilfe: Antragstellung ab sofort möglich

Anträge können nur von prüfenden Dritten (Steuerberater*innen, Wirtschaftsprüfer*innen, vereidigte Buchprüfer*innen) im Auftrag des Unternehmens gestellt werden.

mehr lesen



29. Juni 2020 - Soforthilfe: Rückmeldung zur Finanzierungslücke

Wenn Sie Soforthilfe bekommen haben, dann erhalten Sie in Kürze eine E-Mail des Landes NRW, in der Sie aufgefordert werden, den tatsächlichen Liquiditätsbedarf im Förderzeitraum der Soforthilfe zu ermitteln. Eine Rückmeldung an das Land NRW muss bis spätestens 30. September 2020 erfolgen.

mehr lesen



23. Juni 2020 - Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Für die von März bis Mai fällig gewordenen Beiträge sollen keine Säumniszuschläge oder Mahngebühren erhoben werden. Soweit diese bereits erhoben wurden, sollen sie auf Antrag des Arbeitgebers erlassen werden. Viele Arbeitgeber werden auch über den geregelten Stundungszeitraum bis zum Fälligkeitstag 26. Juni 2020 hinaus wirtschaftlich nicht in der Lage sein, die gestundete Summe sowie die neu fällig werdenden GSV-Beiträge vollständig zu bezahlen. Jetzt wurden Rahmenbedingungen geschaffen, in welcher Art und Weise ab dem Fälligkeitstag Beiträge gestundet werden können.

mehr lesen



22. Juni 2020 - Senkung der Umsatzsteuer: Betriebe sollten sich vorbereiten

Die Bundesregierung hat eine befristete Senkung der Umsatzsteuersätze für sechs Monate - vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 -  beschlossen. Der Umsatzsteuerregelsatz wird von derzeit 19 % auf 16 % und der ermäßigte Umsatzsteuersatz von derzeit 7 % auf 5 % gesenkt.

mehr lesen



17. Juni 2020 - Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen kommt

Anträge für das Zuschussprogramm mit einer Laufzeit von 3 Monaten (Juni bis August 2020) können in Kürze gestellt werden. Den Unternehmen werden nicht-rückzahlbare Zuschüsse zu den fixen Betriebskosten gewährt.

mehr lesen