Franz Püll auf der konstituierenden Vollversammlung der Handwerkskammer im Jahr 1992
HWK Düsseldorf
Franz Püll auf der konstituierenden Vollversammlung der Handwerkskammer 1992

Pressemitteilung Nr. 1 vom 3.1.2020Ehemaliger Vizepräsident der Handwerkskammer Franz Püll verstorben

Langjähriger Spitzenrepräsentant der Kammer starb im Alter von 92 Jahren

Der Ehrenmeister der Handwerkskammer Düsseldorf Franz Püll ist tot. Der Schornsteinfegermeister und langjährige frühere Vizepräsident der HWK verstarb an Heiligabend im Alter von 92 Jahren in seiner Heimatstadt Mülheim/ Ruhr. Püll, der 48 Jahre lang auch als Mitglied der Vollversammlung die Entscheidungen und Geschicke der Kammer wesentlich mitgestaltet hatte, hinterlässt drei Kinder.

Franz Püll konnte als Spitzenrepräsentant des Handwerks an Rhein und Ruhr und als Landesinnungsmeister (1968-92) Einfluss auf die wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen für seinen Berufsstand und für das Gesamthandwerk nehmen, aber darüber hinaus auch als aktiver Mittelstandspolitiker: Dem nordrhein-westfälischen Landtag gehörte der Christdemokrat 15 Jahre lang an, beeinflusste als Wirtschafts- und Bauexperte unter anderem die Novellierungen der Landesbauordnungen NW in den Jahren 1984 und 1995 und setzte sich dabei insbesondere erfolgreich für Vereinfachungen im Baurecht ein.

Der Träger des äußerst selten verliehenen Ehrenrings der Handwerkskammer war bereits mit 29 Jahren Bundesvorsitzender des Zentralverbandes der deutschen Schornsteinfegergesellen gewesen; ab 1962 – inzwischen als Bezirksschornsteinfegermeister selbstständig – führte er ein Jahrzehnt lang als Obermeister die Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Düsseldorf. Zwischen 1989 und bis 2001 hatte Franz Püll das Amt als Arbeitgeber-Vizepräsident der Handwerkskammer inne, nachdem er in den Jahren 1958 bis 1960 bereits für die Arbeitnehmerseite dem Kammerpräsidium angehört hatte.

„Franz Püll war als Stimme und Instanz, aber auch als ausgleichendes Naturell zwischen den ebenfalls starken Persönlichkeiten des damaligen Kammerpräsidenten Hansheinz Hauser und Arbeitnehmervizepräsidenten Hans-Josef Claessen ein Glücksfall für das heimische Handwerk und für die Handwerkskammer Düsseldorf. Wir werden Franz Püll immer ein ehrendes Gedenken bewahren“, erinnerte HWK-Präsident Andreas Ehlert an den Menschen und Handwerksrepräsentanten.

Konrad Alexander HWK Düsseldorf

Alexander Konrad

Leiter Kommunikation & Pressesprecher

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-140
Fax 0211 8795-95140
alexander.konrad--at--hwk-duesseldorf.de