Schnelligkeit Geschwindigkeit beschleunigen digitale Geschäftsprozesse im Handwerk
virtabo/Fotolia.com

Ein Erfolgs-Jahr Azubi-Ticket - und wie weiter?

Pressemitteilung Nr. 41 vom 18.8.2020

Ehlert: Bereitschaft zu mehr Mobilität bei der Ausbildungsplatzsuche darf trotz Corona nicht notleidend werden

Seit einem Jahr können alle Auszubildenden für maximal 82,40 Euro im Monat mit Bus und Bahn durch ganz NRW fahren. Das vom Land eingeführte Azubi-Ticket (korrekter Name: „NRWupgradeAzubi“) erlaubt es Lehrlingen zu deutlich günstigeren Tarif als früher, einen Ausbildungsplatz auch in Nachbarkommunen oder -regionen zu erreichen. Die Handwerkskammer hatte Ausbildungsbetrieben geraten, diese Mobilitätskosten teilweise oder sogar ganz zu übernehmen, um einen wirksamen Zusatz-Anreiz für Schulabgänger auf Ausbildungssuche zu setzen. Und mit Blick auf die potenziellen Lehrlinge kommentiert Kammerpräsident Andreas Ehlert: „Dank  Azubi-Ticket ist es jetzt viel einfacher geworden, auch im angrenzenden Umland oder sogar in etwas größerem Umkreis einen Ausbildungsplatz in einem Unternehmen mit passendem Profil und Angebot zu finden."

Knapp die Hälfte aller Lehrlinge im Kammerbezirk pendelt für die Ausbildung von ihrem Wohnort zu einem Betrieb in einem anderen Ort. Eine erste Zwischenbilanz des Landesverkehrsministeriums zum Erfolg der Maßnahme im Januar hatte eine gute Annahme der verbilligten Billets für Auszubildende ergeben; danach waren binnen vier Monaten landesweit 13.000 Azubi-Tickets über die Schalter der Verkehrsunternehmen gegangen. Präsident Ehlert: „Auch für den neuen Azubijahrgang werben wir bei unseren Betrieben für das Azubiticket. Insofern hoffen wir, dass trotz Coronakrise dieses tolle Angebot von den Ausbildungsunternehmen und ihren Lehrlingen angenommen wird!“

Die Online-Ausbildungsplatzbörse der HWK hält noch 1.333 Lehrstellen in 60 Berufen bereit: www.handwerk-lehrstelle.de

 Kontakt

Alexander Konrad, Pressesprecher Handwerkskammer Düsseldorf HWK Düsseldorf

Alexander Konrad
Leiter Kommunikation & Pressesprecher

Tel. 0211 8795-140
Fax 0211 8795-95140
alexander.konrad--at--hwk-duesseldorf.de