Europawahl am 26. Mai: Einfach machen - wählen gehen!

Wir unterstützen den Wahlaufruf des Europaparlaments.

Frieden und Wohlfahrt, keine Grenzen und Zölle, eine großenteils gemeinsame Währung, Waren- und Dienstleistungsfreiheit, Personenfreizügigkeit, gemeinsame Einrichtungen der Infrastruktur, gegenseitige Anerkennung von Standards: Viele in der EU gesicherte Grundgüter und erreichte Erleichterungen sind heute selbstverständlich. Damit das auch nach der kommenden Europawahl so bleibt, unterstützen die Handwerkskammer Düsseldorf und viele Persönlichkeiten aus dem Handwerk den Wahlaufruf des Europaparlaments.



Diesmal wähle ich, weil...

Leven Dirk Europawahl

... ich auch künftig in Europa reisen, ein- und verkaufen und zu auskömmlichen Bedingungen arbeiten will.

Dirk Leven, Elektrotechnikermeister und Unternehmer

Gronemeier Sandra Europawahl

... ‚in Vielfalt zusammen‘ ein gutes Motto ist. Und wir endlich einen europaweit abgestimmten Fachkräfte-Zuzug in unser Land brauchen.

Sandra Gronemeier, Obermeisterin der Maßschneider-Innung Düsseldorf

Golissa Stefan Europawahl

... sonst bald zersetzende Entscheide aus Straßburg Wachstum, Wohlfahrt und den Zusammenhalt in ganz Europa gefährden könnten - auch bei uns!

Stefan Golißa, Dachdeckermeister und Unternehmer

Lippe Anne Europawahl

...die deutsche Politik in Sachen Nachhaltigkeit durchaus noch mehr aus Europa gefordert werden kann.

Anne Lilly Lippek, Maler- und Lackierermeisterin und Unternehmerin

Carlsson Sara Europawahl

... ich mich in Europa auch in Zukunft frei bewegen und individuelle Ziele und professionelle Projekte verwirklichen möchte!

Sara Carlsson, Tischlermeisterin und Unternehmerin

Brauer Madita Europawahl

... wir alle aktuell am Brexit sehen, was passiert, wenn man sich auf die anderen Wähler verlässt.

Madita Brauer, Auszubildende Anlagenmechanikerin für SHK

Europawahl. Wir gehen wählen.

...wir im EU-Parlament Sachverstand und politischen Willen aus der Region und aus der Berufspraxis brauchen, um ausufernde Informations-, Kennzeichnungs- und Dokumentationspflichten für Unternehmen einzudämmen."

Stephan Brauer, Elektromeister, Heizungs- und Sanitärmeister und Unternehmer

Sobik Marie Europawahl

... wir dafür sorgen müssen, dass der europäische Binnenmarkt nicht nur die größte gemeinsame Wirtschafts- sondern auch Wertegemeinschaft bleibt.

Marie-Theres Sobik, Außenwirtschaftsberaterin der HWK Düsseldorf

Hof Rebecca Europawahl

... mithilfe des EU-Programms "Erasmus+" Auszubildende und junge Fachkräfte weiterhin die Möglichkeit haben sollen, sich im Rahmen von Auslandspraktika fachlich weiterzubilden und gleichzeitig grenzüberschreitende Freundschaften zu knüpfen. 

Rebecca Hof, Mobilitätsberaterin der HWK Düsseldorf

Peiffer-Meyer zur Europawahl

... wir in Deutschland und Europa ein gutes Leben und beste Möglichkeiten haben, uns beruflich, wirtschaftlich und persönlich zu entfalten.

Marion Peiffer-Meyer, Zahntechnikerin


Anna Staudt, Steinmetzin, zur Europawahl.

... meine Freunde, Kollegen und Kunden in ganz Europa leben und für mich der freie und einfache Austausch und die Zusammenarbeit sehr wertvoll sind.

Anna Staudt, Steinmetz- und Steinbildhauermeisterin und Unternehmerin

Bernd Wierichs zur Europawahl

... ich mit meiner Teilnahme an der Europawahl dazu beitrage, dass meine Werte und Ziele vertreten werden. Wer nicht wählt, darf sich nicht beschweren.

Bernd Wierichs, Tischlermeister und Unternehmer


Peters Gerd und Karin Europawahl

... Vielfalt als Stärke verstanden werden muss. Europäische Bürokratie und Gesetzgebung dürfen funktionierende Einrichtungen und Regelungen in den Staaten nicht außer Kraft setzen.

Gerd Peters, Vizepräsident (AG) der HWK Düsseldorf und Karin Peters, UFH Essen a.D.

Reidenbach Karl Heinz Europawahl.

... wir von der Freizügigkeit, Sicherheit und dem Wohlstand in der EU profitieren. Und wir sind als Erste betroffen, wenn Instabilität und Unvernunft das politische Europa heimsuchen.

Karl Heinz Reidenbach, Vizepräsident (AN) der HWK Düsseldorf

Konrad Alexander Europawahl

... ein von Populisten und antidemokratischen Kräften dominiertes Europaparlament dem Europäischen Einigungsprozess eindeutig schadet.

Alexander Konrad,  Sprecher der HWK Düsseldorf

Ehlert Andreas Europawahl

... ich für ein starkes Europa bin, das sich groß macht in den großen Fragen, und das sich klein macht bei Angelegenheiten, die die Mitgliedsstaaten selbst und viel fundierter regeln können.

Andreas Ehlert, Präsident der HWK  Düsseldorf und der Dachorganisation Handwerk.NRW



Mehr zur Europawahl-Kampagne

 www.diesmalwaehleich.eu