Fachbeitrag zum Landesentwicklungsplan 2025

IHK Düsseldorf und Handwerkskammer Düsseldorf fordern Gewerbe- und Industrieflächensicherung und -neuausweisung

Die Industrie- und Handelskammer Düsseldorf und die Handwerkskammer Düsseldorf haben im landesweiten Diskussionsprozess um die Neuaufstellung des Landesentwicklungsplanes 2025 (LEP 2025) Position bezogen. Ihr Forderungskatalog für den Wirtschaftsraum Düsseldorf/Kreis Mettmann:

  • Ausweisung von Gewerbe- und Industrieansiedlungsbereichen (GIB) im Regionalplan
  • Mehr Schutz für Gewerbe-/Industrieansiedlungsbereiche und für Binnenhäfen (z.B. vor heranrückender Wohnbebauung)
  • Stärkung der Abstandsliste NRW
  • Neue Instrumente zur schnellen und flexiblen Gewerbe- und Industrieflächenausweisung für Kommunen
  • Ein Rohstoffsicherungszeitraum von mehr als 50 Jahren für Abbaubetriebe von Festgestein.

Diese regionalen Forderungen sind Teil eines Fachbeitrages der Wirtschaft zum LEP 2025, der von allen nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern und den Handwerkskammern gemeinsam erarbeitet wurde. Mit diesem Beitrag positionieren sich die Kammern bereits jetzt schon für das Aufstellungsverfahren des Landesentwicklungsplanes 2025, das die Landesregierung im nächsten Jahr startet.

Der nordrhein-westfälische Landesentwicklungsplan, in dem die Ziele der Landesplanung für die nächsten Jahre sowohl textlich als auch zeichnerisch dargestellt werden, stelle - so die Kammern - maßgebliche Weichen für zukünftige Gewerbe- und Industrieflächen-Neuausweisungen in den nordrhein-westfälischen Kommunen.

Die Kammern haben dies zum Anlass genommen und die Anforderungen der Wirtschaft im Bereich Gewerbe- und Industrieansiedlung, aber auch in anderen wichtigen Themenfeldern des LEP, nämlich Verkehr und Logistik, Energieversorgung sowie Freiraum und Rohstoffsicherung analysiert. Auf der Basis der Analyseergebnisse haben die Kammern elf Thesen für eine wirtschaftsfreundliche Ausgestaltung des neuen LEP erarbeitet und daraus Anforderungen der Wirtschaft an die Landesplanung abgeleitet.

Andrea Raddatz

Abteilungsleiter/in

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf