30 Fortuna-Nachwuchsspieler haben heute einen Einblick gewonnen, was Tischler, Maler und Lackierer, Orthopädietechniker, Elektroniker, Kfz- und SHK-Fachleute so machen. Beim Berufserkundungstag können außerdem erste Kontakte zu Betrieben geknüpft werden, die eine (Teilzeit-)Ausbildung im Handwerk anbieten.
HWK Düsseldorf
Kammer-HGF Dr. Fuhrmann (Mitte) nach der Begrüßung anlässlich des Berufserkundungstages für Fortuna-Nachwuchsspieler

Fortuna-Nachwuchs zu Gast in der HWK

Pressemitteilung Nr. 7 vom 19.2.2018

Handwerkskammer und Fortuna Düsseldorf zündeten nächste Stufe ihrer Ausbildungs-Kooperation:
F 95-Nachwuchskader traf zum „Matching Day“
mit 16 Ausbildungsunternehmen zusammen

Eine im Herbst 2017 geknüpfte, für den deutschen Profisport außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen einem Liga-Verein und einem ganzen Wirtschaftssektor hat jetzt vitale Formen angenommen: Die 30 Nachwuchsspieler aus dem neuen Förder- und Leistungszentrum von Fortuna im Alter zwischen 15 und 19 begegneten im Rahmen eines matching day am Montag in der Handwerkskammer sechzehn Ausbildungsunternehmen aus allen verschiedensten handwerklichen Branchengruppen mit Sitz in oder nahe Düsseldorf.

Die Firmen offerierten den Profikicker-Aspiranden die Möglichkeit einer zusätzlichen Berufsausbildung in Teilzeit. Eingehende Erläuterungen von Ausbildungsinhalten und Karriereoptionen, sowie Demonstrationen an Werkzeugen und Anlagen in den Lehr- und Meisterwerkstätten der HWK-Akademie  waren der Begegnungsmöglichkeit mit den Inhabern aus dem Unterstützerkreis handwerksPARTNER vorausgegangen.

Die Kennenlerngespräche verliefen "durchaus vielversprechend. Wir gehen nach den Eindrücken von heute für das nächste Ausbildungsjahr fest davon aus, dass mehrere Fortuna-Talente ihre fußballerische Perspektive mit einem gesicherten beruflichen Fundament verbinden und eine Berufslehre im Handwerk aufnehmen werden", ordneten Kammerpräsident Andreas Ehlert, Geschäftsführer Dr. Christian Henke und der Chef des F 95-Leistungszentrums Frank Schäfer das Ergebnis des speziellen Berufserkundungstags gemeinsam als nachhaltig ein.

Seine Feuertaufe hatte das Kooperationsprojekt von Fortuna und Kammer bereits vor drei Monaten bestanden: Alen Muhareni war im November der erste Jungkicker aus dem Sichtungskader, der eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik im SHK-Unternehmen Sebastian Fuchs begonnen hat. Besiegelt worden war die Zusammenarbeit am 6.11.2017 durch Vertragsschluss zwischen F -95-Sportvorstand Erich Rutemöller und HWK-Präsident Ehlert.

Die dem Unterstützerkreis handwerksPARTNER zugehörigen Firmen stammen aus den Branchen Kfz-Handwerk und Karosseriebau, Druck, Elektro, Glas, Kälteanlagenbau, Maler/Lackierer, Metallbau, Orthopädie- und Medizintechnik sowie Tischler. Beim matching day konkret vertreten waren neben SHK Fuchs die Firmen Boschanski und Jens in der Strodt (beide ebenfalls SHK), die Elektro- und Elektronikfachbetriebe Kerfers GmbH und Kai Hofmann GmbH, die Kälteanlagenbauer Soeffing und Kälte-Klima Peters GmbH, Simone Thedens vom gleichnamigen Düsseldorfer Karosseriebauunternehmen und das Kfz-Werkstatt- und Autohandelsunternehmen Timmermanns GmbH, Servicedruck Kleinherne und Colter Glas GmbH, HMT-Fiege Medizintechnik und das Sanitätshaus Quarg; Santec Farbkonzepte und die Tischlerei werk 3 GmbH & Co KG.  

Alexander Konrad, Pressesprecher Handwerkskammer Düsseldorf

Alexander Konrad

Leiter Kommunikation & Pressesprecher

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-140
Fax 0211 8795-144
alexander.konrad--at--hwk-duesseldorf.de