(v. l.): Philipp Stulier; Christian Lasch; Benedikt Schmitz, Tobias Müller, Dennis Gorka, Andreas Ehlert und Sebastian Fuchs
HWK Düsseldorf
(v. l.): HWK-Koordinator der Ausbildungskooperation, Philipp Stulier; pädagogischer Koordinator der Jugendteams bei F 95 Christian Lasch; Benedikt Schmitz, Torwart U 19 Fortuna Düsseldorf; Tobias Müller, Torwart U 16; Dennis Gorka, Torwart U 17; Kammerpräsident Andreas Ehlert, Inhaber eines SHK-Ausbildungsbetriebs und Fortuna-Aufsichtsrat Sebastian Fuchs

Pressemitteilung Nr. 15 vom 26.3.2019Fortuna-Teams zur Berufsorientierung in der HWK

Berufserkundungstag für F-95-Nachwuchsspieler in der HWK-Meisterschule und in Präsentationen mehrerer Ausbildungsfirmen

Zum 2. Berufserkundungstag im Rahmen der Teilzeitausbildungs-Kooperation zwischen F 95 und der HWK traten am Dienstag 60 Nachwuchs-Profis von Fortuna Düsseldorf in der Handwerkskammer am Georg-Schulhoff-Platz an. Nicht Dehnübungen, Krafteinheiten oder Ballbehandlung standen auf dem Laufzettel, sondern eine Intensiv-Einführung in die Realität großer Ausbildungsberufe des Handwerks. In vier Lehrwerkstätten der Meister-Schmiede am Georg-Schulhoff-Platz (Elektrotechnik, Maler- und Lackiererhandwerk, Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik und Tischlerei) und im anschließenden Schnupperkontakt mit einem Dutzend Inhabern von Ausbildungsbetrieben aus der Region konnten sich die kompletten U-16-, U-17 und U-19-Teams des Clubs auf Tätigkeiten, Abschlüsse und die Karriere-Optionen im großen berufsqualifizierenden Wirtschaftssektor einlassen, in dem Handspiel nicht mit Schiedsrichterpfiff und Roter Karte geahndet wird. Zum Get-together der Kader mit Dozenten, Ausbildungsberatern und ausbildenden Unternehmen des Handwerks (u.a. die Firmen SHK Sebastian Fuchs, SHK Boschanski und Elektrotechnik Kai Hofmann) stießen auch Kammerpräsident Andreas Ehlert und von Seiten der Fortuna Leistungszentrum-Chef Frank Schäfer und Sportvorstand Erich Rutemöller zu.

Im Herbst 2017 war auf Initiative der Kammer die für den deutschen Profisport außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen einem Liga-Verein und einem ganzen Wirtschaftssektor vertraglich zustande gekommen. Sie eröffnet dem Profi-Nachwuchs ein zweites Standbein zum ja nicht immer erfolgreichen Ausbildungsweg als Kicker in den Ligabetrieb. „Das Handwerk ist dann die Option, die greift und fix ist, wenn die sportliche Wunschperspektive sich nicht erfüllt“, betonte Kammerpräsident Andreas Ehlert, der die Fortunen begrüßte.  

Konrad Alexander HWK Düsseldorf

Alexander Konrad

Leiter Kommunikation & Pressesprecher

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-140
Fax 0211 8795-95140
alexander.konrad--at--hwk-duesseldorf.de