Solardach, Photovoltaik, Sonnenstrom, PV
Kenny/Fotolia.com

Infoveranstaltung zur Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr

Potenziale nutzen - gewerblich, privat und kommunal: Kostenfreie Infoveranstaltung am 27.01.2020 im Umweltzentrum in Oberhausen

Vor dem Hintergrund der Debatte um den Klimawandel haben die drei Handwerkskammern und die elf Kreishandwerkerschaften aus der Region Ruhr gemeinsam mit dem Regionalverband Ruhr eine langfristige Zusammenarbeit für die Erreichung regionaler und kommunaler Klimaschutzziele vereinbart.

Ein Baustein dieser Zusammenarbeit ist die in diesem Jahr gestartete Ausbau-Initiative „Solarmetropole Ruhr“, die private Haushalte und Unternehmen für die Nutzung von Solarenergie in der Region gewinnen will. Das Ziel ist, möglichst viele Solaranlagen durch das lokale Handwerk zu installieren.

Bisher beteiligen sich 15 Pilotkommunen an dem Projekt – nähere Informationen finden Sie auch unter www.solar.metropole.ruhr

Um die Kampagne zu einem Erfolg zu führen und somit zahlreiche Dächer in der Region mit Solaranlagen auszustatten, sind wir darauf angewiesen, dass nicht nur Immobilienbesitzerinnen und -besitzer „Lust“ auf Solar haben, sondern auch die lokalen Handwerksbetriebe!

Aus diesem Grund möchten wir Sie zu einer Informationsveranstaltung am 27.01.2020 ins Handwerkszentrum Ruhr, Mülheimer Str. 6, 46049 Oberhausen einladen und Sie über die „Solarmetropole Ruhr“ informieren sowie einen Überblick über die aktuellen Rahmenbedingungen geben.



Programm

17:00 Uhr  Begrüßung

17:10 Uhr Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr – Vorstellung des Gemeinschaftsprojektes
Dr. Christina Buckemüller, Regionalverband Ruhr

17:30 Uhr Marktüberblick Photovoltaik – Potentiale der Photovoltaik
Carl-Georg von Buquoy, EnergieAgentur.NRW

18:00 Uhr Mitmacher werden! Kundenakquise über LokalesHandwerk.de
Dr.-Ing. Fabian Schnabel, Kreishandwerkerschaft Essen

18:10 Uhr Praxisbericht aus dem Handwerk
Borowski GmbH & Co. KG - Der Solarbauer

18:30 Uhr Impulse aus der PV-Branche

19:00 Uhr Fazit der Veranstaltung / Ausklang

Programm  und Anmeldung

Programm und Faxanmeldung

E-Mail-Anmeldung



Kontakt

Dirk Schön

Tel. 0208 82055-76
Fax 0208 82055-99
dirk.schoen--at--hwk-duesseldorf.de






Veranstalter

Logos Veranstalter Solarmetropole



Hinweis:
Diese Veranstaltung wird ganz oder teilweise mit Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass das Bild und Tonmaterial für Dokumentationszwecke, für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie ggf. auf unserer Webseite, in den sozialen Netzwerken und in den Printmedien verwendet wird. Wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte dem Fotografen vor Ort mit.



Anfahrt zum Handwerkszentrum Ruhr - Zentrum für Umwelt, Energie und Klima/Beratungszentrum Ruhr

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Oberhausen Hauptbahnhof erreichen Sie aus allen Richtungen mindestens im Halbstundentakt. Vom Hauptbahnhof nutzen Sie die Linien 122 vom Bussteig 9 oder 185 und 957 vom Bussteig 8. An der Haltestelle Ziesak Plaza verlassen Sie den Bus, gehen in Fahrtrichtung ca. 50 Meter weiter, biegen rechts ein und finden links neben der Turbinenhalle das Handwerkszentrum Ruhr.





Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-76
Fax 0208 82055-99
dirk.schoen--at--hwk-duesseldorf.de