Das honorarfreie Pressefoto (Quelle: Wilfried Meyer) zeigt (v. l.): Kammerpräsident Andreas Ehlert; ¿Lehrling des Monats¿ Paul Justus Steinliebe; Kreishandwerksmeister Martin van Beek, Ulrich Bücking (Tischlerei Unger & Gronke) und Jörg Rinklake, (Tischlerei Unger & Gronke).
HWK Düsseldorf
Kammerpräsident Andreas Ehlert und Kreishandwerksmeister Martin van Beek zeichneten die vielversprechende Nachwuchskraft in den Werkräumen des Unternehmens zum "Lehrling des Monats August" aus.

Lehrling des Monats August 2016

Pressemitteilung Nr. 51 vom 19.8.2016

Martin van Beek: "So viel Zug zum Tor haben nicht viele"


In zwei Tagen wird er 18. Aber bereits jetzt sind seine Ausbilder voll des Lobes über Paul Justus Steinsiepe. Der junge Tischler-Azubi" hat seit Beginn seiner Ausbildung vor einem Jahr weit überdurchschnittliche Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft bewiesen", zeigte sich Jörg Rinklake, gemeinsam mit Ulrich Bücking Geschäftsführender Gesellschafter der Tischlerei Unger & Gronke, am Freitag in Essen vor Medienvertretern begeistert von seinem Lehrling. Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf, und Kreishandwerksmeister Martin van Beek zeichneten die vielversprechende Nachwuchskraft am Freitag in den Werkräumen des Unternehmens gemeinsam zum "Lehrling des Monats August" im Kammerbezirk aus.
Steinsiepe gehe "sehr umsichtig" vor, lege "viel Wert auf gründliche Arbeitsvorbereitung. Er macht sich einfach viele Gedanken, wie die Aufgabenstellung gelöst werden kann, und findet einen Weg", so der Chef des ausbildenden Meisterunternehmens. Steinsiepes Einsatzfreude könne man beispielhaft daran festmachen, wie gern und selbstverständlich er sich beim jährlichen "Tag des Handwerks und der Offenen Tür" der Kreishandwerkerschaft oder auf Handwerksmessen für eine Mitarbeit an Lebenden Werkstätten seines Gewerks ansprechen lasse und mitarbeite. "Seine Mitwirkung reicht sogar zurück bis in Zeiten vor Beginn seiner Ausbildung", ergänzte Kreishandwerksmeister Martin van Beek den Zuspruch. "Selten hatten wir so viel Lob für einen Lehrling sogar von außerhalb des ausbildendenden Unternehmens", betonte Ehlert. Eine "Ice-Watch" in den Farben der bundesweiten Imagekampagne des Handwerks begleitet die Anerkennungs-Urkunde für Paul Justus Steinsiepe - "als Ansporn fürs Dranbleiben", so Beek. Sorge um die Zielstrebigkeit des jungen Handwerkers braucht sich allerdings niemand zu machen: Der aktive Volleyballer und frühere Leichtathlet und Vereinsfußballer Paul Justus Steinsiepe engagiert sich in seinem Verein, der MTG Horst Essen selbst als Trainer und Betreuer des U 16-Volleyballteams. Karitativ engagiert ist der Messdiener in der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius in Essen-Freisenbruch / Königssteele - und das schon seit neun Jahren.

"Nach ersten Berufsjahren, von denen ich ein Teil gerne auch im Ausland verbringen möchte, um weitere fachlich und persönliche Erfahrung zu sammeln, würde ich gern die Meisterschule besuchen und den Meistertitel erwerben", gab Steinsiepe abschließend seine Zukunftsvision selbst zu Protokoll - und erstaunte die Anwesenden auf der Feierstunde nicht wirklich mit der Ankündigung, eventuell sogar noch eine weitere Ausbildung beginnen zu wollen: "Zum Maler und Lackierer mit dem Ziel Maler- und Lackierermeister." Denn diesen Beruf übten auch schon Vater, Großvater und weitere Ahnen aus. "So viel Zug zum Tor wie Du haben nicht viele", fasste Kreishandwerksmeister van Beek die Wertschätzung für Paul Justus bündig zusammen.

Steinsiepe ist bereits der zweite "Lehrling des Monats" in Essen; ein Jahr zuvor war die angehende Augenoptikerin Charlotte Beckers (PH-Dentaltechnik) als beste Auszubildende gewürdigt worden. Die Wettbewerbsreihe existiert seit Februar 2015.

Zur Auswahl der Besten unter den Azubis:
Die Kammer recherchiert das Panel der leistungsstärksten Nachwuchskräfte gemeinsam mit allen 12 Kreishandwerkerschaften. Zentrale Auswahlkriterien sind: Handwerkliche Begabung; Mitwirkung an einer Innovation oder betrieblichen Verbesserung; Verantwortungsbereitschaft, auch in einem außerberuflichen, freiwilligen sozialen, ökologischen, kulturellen Zusatzengagement; besondere Integrationsleistung z. B. nach Zuwanderung oder trotz körperlichem Handicap. Auch  "die Kurve gut gekriegt" zu haben nach einem bisher nicht ganz geradem Lebensweg kann ein qualifizierendes Merkmal für die Auszeichnung zum "Lehrling des Monats" sein.

Unser honorarfreies Pressefoto (Quelle: Wilfried Meyer) zeigt (v. l.): Kammerpräsident Andreas Ehlert; "Lehrling des Monats" Paul Justus Steinliebe; Kreishandwerksmeister Martin van Beek, Ulrich Bücking (Tischlerei Unger & Gronke) und Jörg Rinklake, (Tischlerei Unger & Gronke).

Konrad_Alexander

Alexander Konrad

Leiter Kommunikation & Pressesprecher

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-140
Fax 0211 8795-144
alexander.konrad--at--hwk-duesseldorf.de