Energie Sanierung 7 zu 3
Marco2811 - Fotolia.com

Neuer Entwurf Gebäudeenergiegesetz (GEG)

Nachdem längere Zeit immer wieder das Gebäudeenergiegesetz angekündigt wurde, liegt nun endlich ein neuer Entwurf vor. Das Gesetz zur Einsparung von Energie und zur Nutzung Erneuerbarer Energien zur Wärme und Kälteerzeugung in Gebäuden (kurz „GEG“) fasst das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), das Erneuerbare-Energie-Wärmegesetz (EEWärmeG) und die Energieeinsparverordnung (EnEV) zusammen. Bereits im Januar 2017 gab es einen ersten Entwurf, dieser ist aber nicht verabschiedet worden.

Mit dem GEG sollen unter anderem auch die Forderungen der EU-Gebäuderichtlinie umgesetzt werden. Ein Kernpunkt des GEG ist daher die Definition des Niedrigstenergiegebäude. Dieser wird erst für Nichtwohngebäude der öffentlichen Hand gelten. Ab 2021 soll der  Niedrigstenergiestandard dann für alle Gebäude gelten. Der jetzt neue vorliegende Entwurf sieht erst einmal keine verschärften Vorgaben bezüglich der einzuhaltenden Standards beim Bauen vor. Der Niedrigstenergiestandard entspricht den Anforderungen der derzeit geltenden EnEV 2016. Wann der vorliegende Entwurf ins Bundeskabinett geht ist unklar. 

Den gesamten Text des Entwurfs finden Sie beim Ökozentrum NRW:  www.oekozentrum-nrw.de/gebaeudeenergiegesetz-2019.html

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-76
Fax 0208 82055-99
dirk.schoen--at--hwk-duesseldorf.de