Skyline von Düsseldorf mit Rheinturm und Rheinbrücke
jotily/iStock.com

Neues Angebot der Mobilitätspartnerschaft Düsseldorf: Kostenfreie Beratung zum betrieblichen Mobilitätsmanagement

Die Mobilitätspartnerschaft Düsseldorf bietet Unternehmen aus Düsseldorf ab sofort eine kostenlose Mobilitätsberatung an, die den Einstieg in emissionsfreie Mobilitätsformen und -konzepte und deren Umsetzung erleichtert. Qualifizierte Mobilitätsberaterinnen und -berater stehen zur Verfügung.

Die Qualifizierte Mobilitätsberatung ist mehr als eine Initialberatung - sie geht ins Detail. Dank Fördermitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kann die Beratung trotzdem kostenlos angeboten werden.

Die Mobilitätspartnerschaft Düsseldorf bietet Unternehmen aus Düsseldorf ab sofort eine kostenlose Mobilitätsberatung an, die den Einstieg in emissionsfreie Mobilitätsformen und -konzepte und deren Umsetzung erleichtert. Qualifizierte Mobilitätsberaterinnen und -berater stehen zur Verfügung.

Die Beratungen können zu den Themen emissionsarmer Fuhrpark, Ladeinfrastruktur mit der Verknüpfung zu regenerativen Energien, Logistik, Beschäftigtenmobilität, Geschäftsreisen und Fördermitteln stattfinden.

 Es werden zwei Arten der Mobilitätsberatung angeboten:

  • Umfassende Mobilitätsberatung (für „Einsteiger“)
  • Individuelle Unterstützung für die Umsetzung einzelner Mobilitätsmaßnahmen (für „Fortgeschrittene“)

Die umfassende Mobilitätsberatung für „Einsteiger“ können lediglich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Anspruch nehmen. Die individuelle Unterstützung für die Umsetzung einzelner Mobilitätsmaßnahmen für „Fortgeschrittene“ ist unabhängig von der Unternehmensgröße.

Um die Mobilitätsberatung in Anspruch nehmen zu können, müssen die Unternehmen Mitglied in der Mobilitätspartnerschaft Düsseldorf sein bzw. werden (Anmeldung zur Mobilitätspartnerschaft).

Hinweis: Die Mobilitätsberatung wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Unternehmen erhalten mit der Mobilitätsberatung eine sogenannte „De-minimis-Beihilfe“. Die Summer aller De-minimis-Beihilfen, die die Unternehmen innerhalb von drei Jahren erhalten, darf den Wert von 200.000,- Euro nicht übersteigen. Dies bestätigen die an den Mobilitätsberatungen teilnehmenden Unternehmen mit einer entsprechenden Erklärung.

Wenn Sie Interesse an der Mobilitätsberatung haben, melden Sie sich bitte hier an

Dipl.-Ing. Peter Scharfenberg

Fachreferent Klimaschutz und Energiemanagement

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-86
Fax 0208 82055-77
peter.scharfenberg--at--hwk-duesseldorf.de