Personalausweis Muster auf Holz
Montage HWK Düsseldorf

Passbilder können weiter von Fotografen gefertigt werden

Der Protest von Fotografen und Handwerksorganisationen zum Gesetzesentwurf des Bundesinnenministeriums hat sich gelohnt.

Passfotos sollten nach Plänen des Innenministeriums aus Sicherheitsgründen nur noch am Ort der Antragstellung unter Aufsicht gemacht werden. Damit entfiele eine wichtige Einnahmequelle für unsere Fotografenbetriebe. Der Gesetzesentwurf wurde nun gekippt.

Das Ministerium prüft derzeit die "Zulassung vertrauenswürdiger Fotografen" und spezielle Regelungen für eine "digitale Übertragung" des Passbilds von Fotografen an die Behörden. Wie auch immer dies aussieht - es könnte für Fotografen komplizierter werden.

Viele Betriebe des Fotografenhandwerks waren wegen des „Entwurfs eines Gesetzes zur Stärkung der Sicherheit im Pass- und Ausweiswesen“ beunruhigt. Das Bundesinnenministerium sah darin vor, dass das Lichtbild zukünftig in Gegenwart eines Mitarbeiters der Passbehörde aufzunehmen und elektronisch zu erfassen sein soll.

Damit wären solche Betriebe in ihrer Existenz bedroht, die ganz oder zu einem großen Teil im Fotografenhandwerk Passbilder erstellen.