Handwerk Frau in Werkstatt Metall
handwerkskammer.de

Ressource.NRW: Start des Förderaufrufs "Innovative ressourceneffiziente Investitionen"

Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von 22 Mio. Euro zur Verfügung.

Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit von Unternehmen stehen im Mittelpunkt eines neuen Förderaufrufs des Umweltministeriums. Gesucht werden die besten Ideen für innovative ressourceneffiziente Investitionen in Nordrhein-Westfalen. Der Förderaufruf „Innovative ressourceneffiziente Investitionen“ richtet sich gezielt an kleinere und mittlere Unternehmen (KMU). Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von 22 Millionen Euro zur Verfügung.

Gegenstand des Aufrufs sind innovative Maßnahmen mit Zielen wie

  • Gestaltung von ressourceneffizienten Produktionsverfahren im Sinne des produktionsintegrierten Umweltschutzes (PIUS)
  • Gestaltung neuer energieeffizienter Herstellverfahren, die bestehende Produkte durch innovative und ökologisch vorteilhafte Produkte ersetzen
  • Recycling und Wiederverwendung von Abfall anderer Unternehmen.

Die Höhe der Fördersätze hängt von der Größe des antragstellenden Unternehmens und der Art des Vorhabens ab. Die Förderquote beträgt zwischen 40 und 60 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Eingereichte Anträge stehen untereinander im Wettbewerb; die Prüfung und Bewertung der eingegangenen Anträge bezieht die Aspekte Innovation, Technologie, Wirtschaftlichkeit und Förderrecht ein.

Anträge können jeweils bis zu den folgenden Terminen eingereicht werden:

  • 29. März 2019
  • 12. Juni 2019

Im Januar 2019 finden Informationsveranstaltungen in den Regionen Nordrhein-Westfalens zum Förderaufruf statt. Die erste Infoveranstaltung am 14. Januar 2019 in der Villa Media in Wuppertal.

Die Effizienz-Agentur NRW führt den Aufruf im Auftrag des Umweltministeriums durch.

Quelle und weitere Informationen: Effizienz-Agentur NRW (externer link)

Dipl.-Ing. Peter Scharfenberg

Fachreferent Klimaschutz und Energiemanagement

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-86
Fax 0208 82055-77
peter.scharfenberg--at--hwk-duesseldorf.de

Tobias Werthwein

Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT)

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-357
Fax 0211 8795-95357
tobias.werthwein--at--hwk-duesseldorf.de