Multikopter Seminar für Einsteiger
HWK Düsseldorf

Multikopter und Drohnen

Sie lernen den Umgang mit den Geräten und werden bestens auf die Prüfung vorbereitet.

  Termine, Gebühren, Anmeldung



Ziele

Als fliegende Augen des Handwerkers sparen sie Zeit und Geld und fliegen schnell an Stellen, die sonst nur mit großem Aufwand zu erreichen wären. In vielen Bereichen werden sie z. B. zur Schadensermittlung und Zustandskontrolle bereits erfolgreich eingesetzt. In unserem Einsteigerseminar werden theoretische und praktische Grundlagen vermittelt. Das Seminar ist Voraussetzung für die Beantragung der „Allgemeinen Aufstiegserlaubnis“. Diese ist für die gewerbliche Nutzung von Multikoptern gesetzlich vorgeschrieben.

Erfahrungen mit der Steuerung von Drohnen sind empfehlenwert, aber keine Voraussetzung. Wenn Sie eine eigene Drohne besitzen, können Sie diese gerne mitbringen.

Zielgruppe

  • Handwerker, z. B. Schornsteinfeger, Maler, Lackierer, Dachdecker, Fotografen, Glaser
  • Architekten, Bauingenieure, Städteplaner etc.
  • Firmen der Immobilienwirtschaft, des Straßen-, Landschafts- und Gartenbaus, des Denkmal- und Bautenschutzes etc.
  • Polizei, Feuerwehr, Verkehrsbetriebe etc.

Inhalte

Tag 1
  • Theoretische Grundlagen zur Rechtslage, Meteorologie sowie Flugbetrieb
  • Grundfunktionen der „DJI GO“ App
  • Flugvorbereitung im Alltag, Wartung
  • Übungsflüge unter Anleitung
  • Effiziente Auftragsplanung und Einholung von Genehmigungen
Tag 2
  • Übersicht des §21 der Luftverkehrsordnung
  • Prüfungsrelevante Spezialthemen, wie etwa SERA / SORA
  • Flugaerodynamik bei Starrflüglern
  • Fragerunde zur Klärung von Fragen / Unklarheiten
  • Prüfung zum Kenntnisnachweis
  • Weitere Übungsflüge mit anschließenden Prüfungsflügen (u. a. Notfallsituationen ohne GPS)
  • Ausstellung des erweiterten Kenntnisnachweises nach Absolvierung der Prüfungsflüge
  • Einführung in Zusatzapps zur Wegpunktplanung und Automatisierung (z. B. DJI Groundstation Pro, Map Pilot, Litchi)

Dachdeckermeisterin Petra Dahmen erklärt, warum sich eine Schulung im Umgang mit Drohnen lohnt.

Zulassung zur Prüfung

Folgende Unterlagen sind für die Zulassung zur Prüfung mitzuführen und werden vor Ort geprüft:

  • Gültiges Identitätsdokument und eine Kopie desselben
  • Führungszeugnis nach § 30 Absatz 1 des Bundeszentralregistergesetzes (einfaches Führungszeugnis)
  • Erklärung über laufende Ermittlungs- oder Strafverfahren (Vorlage wird zugesandt)
  • Zustimmung des gesetzlichen Vertreters bei Minderjährigen (mind. 16 Jahre, Vorlage wird zugesandt)

Prüfung

Theoretische Prüfung zur Rechtslage, Meteorologie sowie Flugbetrieb (Multiple-Choice Test über 1 Stunde)

Abschluss

Die Teilnehmer erhalten einen Kenntnisnachweis des Schulungsanbieters U-ROB. Der Nachweis ist 5 Jahre gültig. U-ROB ist eine durch das Luftfahrtbundesamt anerkannte Prüfungsstelle (DE.AST.009) und führt im eigenen Namen die Prüfung für den Kenntnisnachweis durch. Dieser ist für alle unbemannten Luftfahrzeuge ab 2 kg Abfluggewicht in der  Drohnenverordnung gesetzlich vorgeschrieben und wird auch für "kleinere" Drohnen häufig benötigt.

Infocenter Bildungsberaterinnen
Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-423, -424
Fax 0211 8795-422
infocenter--at--hwk-duesseldorf.de