Sommerfest Treffpunkt Handwerk 2018
HWK Düsseldorf
v.l.: Landtagspräsident André Kuper, NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer, Fortuna-Vorstand Robert Schäfer und Kammerpräsident Andreas Ehlert.

Sommerfest der Kammer ganz im Zeichen der WM

Pressemitteilung Nr. 32 vom 21. Juni 2018

Zum Shoot-out am Parkdeck:
Abgeordnete und Kabinettsmitglieder in Mannschaftsstärke und Fortuna-Boss Robert Schäfer mit der Liga-2-Meisterschale.

Ministerin Gebauer kündigt Anstrengungen zur Milderung des Fachlehrermangels an.

Trotz vorübergehender Warmwetter-Pause: Auch das diesjährige Sommerfest der Handwerkskammer am Donnerstagabend brummte von angeregten Gesprächen auf dem prallvollen Parkdeck. Und zauberte für einige Stunden die vorübergehend abhandengekommene Lust auf Fußball heimischer Provenienz wieder zurück. Denn die Fortuna-Bosse Robert Schäfer und Dr. Reinhold Ernst ließen es sich nicht nehmen, die im Herbst geknüpfte Ausbildungspartnerschaft mit dem Wirtschaftssektor beim geselligen Jahreshöhepunkt der Handwerker durch ihre Anwesenheit zu unterstreichen - und mehr als das: sie stellten beim Shoot-out gegen eine gläserne Torwand gehobene feinmotorische Fußfertigkeit unter Beweis - jedenfalls im Vergleich zu manchen der miteifernden Politiker (Namen werden nicht genannt). Die Zweitliga-Meisterschale stand zwar in Sichtweite, blieb jedoch für die Polit-Profis und auch für den anwesenden Kölner Kammer- (und ZDH-) Präsidenten Hans Peter Wollseifer hartnäckig unerreichbar ans aufgestiegene Profi-Team aus der Landeshauptstadt vergeben.

Dabei hatten die Abgeordneten beider Parlamente - Bund und Land -  dem Handwerk durchaus in Mannschaftsstärke ihre Aufwartung gemacht: an der Spitze die Fraktionsvorsitzenden Thomas Kutschaty und Bodo Löttgen und gleich drei Minister: Finanzminister Lutz Lienenkämper, die Ressortchefin für Schule und Bildung Yvonne Gebauer und Verkehrsminister Hendrik Wüst; dazu noch Staatskanzlei-Chef Nathanael Liminski. Die politische Landeshauptstadt war ebenso erstklassig vertreten: Die hiesigen Volksvertreter aus beiden Parlamenten waren fast vollzählig dabei, dazu ein halbes Dutzend kommunaler Mandatsträger. Oberbürgermeister Thomas Geisel brachte seine Migrationsamtsleiterin Miriam Koch mit, die dem Düsseldorfer Handwerk für eine stolze Integrationsleistung dankte: 113 junge Flüchtlinge haben 2017 in einem Meisterunternehmen eine Lehre beginnen können.

Und auch Wirtschaftspersönlichkeiten aus ganz NRW wie die Kammerpräsidenten Hans Hund (HWK Münster) Berthold Schröder (HWK Dortmund). Willy Hesse (HWK Arnsberg) oder Duisburgs IHK-Chef Stefan Dietzfelbinger suchten das Gespräch mit Gastgeber Andreas Ehlert. Außerdem fielen unter den 400 geladenen Gästen auf: Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Karin-Brigitte Göbel, Hochschul-Präsidentin Prof. Brigitte Grass, Agenturchef Norbert Schüßler, WDR-Chefredakteurin Gabi Ludwig und Chocolatier Heinz-Richard Heinemann. Unverändert enge Bindung ans Haus demonstrierten Marlies Schulhoff und ihre beiden Töchter Esther und Tanja; die Witwe des verstorbenen vormaligen Kammerpräsidenten berichtete von Plänen für ein interdisziplinäres künstlerisches Ausstellungsprojekt im Herbst im großen HWK-Foyer. Gäste im WM-Fieber versammelten sich im weiteren Verlauf des stimmungsvollen Abends um einen Screen am Südende des Feiergeländes, um den argentinischen Mitfavoriten auf die Beine zu schauen.

In der dem Sommerfest vorausgegangenen Vollversammlung der Handwerkskammer hatte Schulministerin Gebauer den 90 Delegierten des zentralen Beschlussorgans der Kammer erklärt, die Landesregierung treibe vielfältige Maßnahmen voran, um den Fachunterricht an den Berufskollegs trotz schwieriger Ausgangslage zu sichern. "Die berufliche Bildung ist gleichwertige Säule unseres Bildungssystems", sagte Gebauer, die ankündigte, "nicht nur die Berufsschulen" besser als in vergangenen Jahren zu unterstützen - auch bei der Digitalisierung. Darüber hinaus müsse durch "klares Augenmerk auf grundlegende Kulturtechniken wie Lesen, Schreiben und Rechnen auch die Ausbildungsreife junger Menschen wieder verstärkt in den Fokus genommen werden".

Alexander Konrad, Pressesprecher Handwerkskammer Düsseldorf

Alexander Konrad

Leiter Kommunikation & Pressesprecher

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-140
Fax 0211 8795-144
alexander.konrad--at--hwk-duesseldorf.de