Tischler Ausbildung
Wavebreakmedia/iStockphoto.com

Starker Endspurt

Pressemitteilung Nr. 59 vom 7.12.2020

Das Handwerk im Regierungsbezirk Düsseldorf hat auf der Zielgeraden des Ausbildungsjahres noch zahlreiche Lehrverträge unterzeichnet und damit einen starken Endspurt hingelegt.

So begannen in diesem Jahr knapp 6.800 Azubis eine Ausbildung im Handwerk - das sind lediglich 8,9 % weniger als im starken Vorjahr. Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Axel Fuhrmann: „Noch im Sommer mussten wir davon ausgehen, dass wir coronabedingt rund 15 % weniger Lehrverträge registrieren würden. Wir haben dann mit den Innungen, Lehrlingswarten, unseren Ausbildungsberatern und Matchern noch viele Gespräche und Aktionen gefahren, um doch noch die Lehrstellensuchenden und Unentschlossenen sowie die Ausbildungsbetriebe zueinander zu bringen.“

Erfreulich sei, so Fuhrmann, dass die Bauberufe und im Lebensmittelhandwerk sogar leichte Steigerungen registrieren konnten. Deutliche Rückgänge mussten u.a. die Friseure vermelden: Hier hat der Lockdown im Frühjahr viele Praktikamöglichkeiten verhindert. Noch immer laufen Lehrverträge bei der Kammer ein, so dass man davon ausgehen kann, dass das Handwerk an Rhein, Ruhr und Wupper ein wichtiger Stabilisator im Qualifizierungsgeschehen junger Menschen bleibe.

Auf der Online-Ausbildungsbörse der Handwerkskammer sind noch einige Hundert Lehrstellen auch kurzfristig verfügbar und stehen, differenziert nach Ausbildungsberufen und mit Kontaktdaten der Ansprechpartner, auf der Website www.handwerk-lehrstelle.de parat. 

 Kontakt

Alexander Konrad, Pressesprecher Handwerkskammer Düsseldorf HWK Düsseldorf

Alexander Konrad
Leiter Kommunikation & Pressesprecher

Tel. 0211 8795-140
Fax 0211 8795-95140
alexander.konrad--at--hwk-duesseldorf.de