Rund 1.000 Besucher kamen bereits am Eröffnungstag.
Rund 1.000 Besucher kamen bereits am Eröffnungstag.

Unikate als Präsente 2015

Pressemitteilung Nr. 67 vom 30.11.2015

„UNIKATE ‘15“ im Foyer der Handwerkskammer – Weihnachtliche Verkaufsausstellung startete mit vielen Besuchern am ersten Adventswochenende – 50 Aussteller zeigen Handwerkskunst noch bis einschließlich 6. Dezember 2015

Handwerk – Kunst – Design: Zwischen diesen kreativen Bereichen ist der Übergang oft fließend. Den Beweis liefert das rheinische Kunsthandwerk mit der Ausstellung Unikate als Präsente auch in diesem Jahr: 50 Gestalter – darunter acht aus Düsseldorf – präsentieren seit dem 1. Adventswochenende ihre Arbeiten aus Glas, Holz, Papier, Keramik, Textil und Leder sowie Schmuck und Fotografie im Foyer der Handwerkskammer. Bei der Vernissage und offiziellen Eröffnung durch Kammerpräsident Andreas Ehlert am Sonntag drängten sich wie immer zahlreiche Besucher zum Schauen und Entdecken.

Die allerorten wiedererwachte Wertschätzung für das Handwerkliche trifft hier auf die reiche Auswahl an Qualitätsprodukten der „Profis“: Handgenähte Schuhe – wie bei „Artshock“ –, tragbare Strickmode oder Maßgeschneidertes (Brigitte Oeldig, Thanh-Thuy Nguyen), Unikatschmuck aus klassischen oder ungewöhnlichen Materialien; so fertigt beispielsweise Designerin Renate Sennewald Schmuck aus Papier.

Neben den traditionellen Anziehungspunkten der Schmuck- und Textilgestalter finden sich aber immer auch Objekte wie die Raku-Keramiken von Uta K. Becker oder Angelika Jansen, Holzskulpturen von Konrad Koppold, „urwüchsige“ Möbel von Michael Hemkentokraz, Windspiele von Roos Arntz-van Doren oder Glasobjekte von Eva Scheller.

Viele Aussteller überschreiten mit Lust die Grenzen der einzelnen Gewerke – ein Erfolgsrezept, das die Veranstalter von Anfang an förderten. So zieht die diesjährige Sonderschau gleich am Eingang die Blicke auf sich: Das Thema „Ballongeschichten“ wird von den unterschiedlichen Gestaltern in oft luftig-leichten Interpretationen aufgegriffen; dabei ist jedoch die eigene Handschrift eines jeden Einzelnen unverkennbar.

Diplom-Designer Uwe Müller-Biebel, der die beliebte Verkaufsausstellung in der Kammer organisiert, freut sich neben den Arbeiten der Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks am Niederrhein (AdK) jedes Mal auch auf die Kreativ-Produktion der jährlich wechselnden Gäste: “So ist dafür gesorgt, dass es nie langweilig wird!“ Ein Ausweis von Qualität: Unter den Ausstellern befinden sich stets zahlreiche Staatspreisträger und Teilnehmer an den NRW-Landesausstellungen „manu factum“.

Und noch eine Besonderheit haben sich die Organisatoren einfallen lassen: Um den Nachwuchs zu fördern, gibt es zum ersten Mal eine „Förderkoje“: Für ein junges Talent – in diesem Jahr die Holzbildhauerin Maria Boldt-Schwarz, Absolventin der Akademie für Handwerksdesign Aachen, Gut Rosenberg – ist die Teilnahme an der Ausstellung kostenlos.

Die „Unikate“ ist noch bis einschließlich Sonntag, 6. Dezember täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Frauke Kerkmann

Pressereferentin

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-143
Fax 0211 8795-144
frauke.kerkmann--at--hwk-duesseldorf.de