Sensor Technologie Elektronik Hackathon
tongpatong/iStock.com

Workshop "IoT-meister[n] - Handwerker gestalten das Internet der Dinge"

Unter Anleitung von Profis bauen Sie Ihren eigenen Prototypen für drahtlose Sensorsysteme.

Kann ein Handwerker Reparaturbedarf erkennen, ohne persönlich vor Ort zu sein? Ja! Mit Sensortechnologie! Sensortechnologie steht im Fokus des "Internet der Dinge" (Internet of Things oder IoT). Gemeint ist damit, dass Gegenstände sowohl mit Personen als auch mit anderen Geräten über das Internet kommunizieren. Wie Handwerksbetriebe sich das Internet der Dinge erobern und ihren Kunden damit einen Mehrwert bieten können, das vermittelt der Doppel-Workshop IoT-meister[n] – Handwerker gestalten das Internet der Dinge in der Handwerkskammer Düsseldorf am

Dienstag, 26. November 2019 von 16 bis 20 Uhr und
Dienstag, 21. Januar 2020 von 9 bis 17 Uhr

Im Mittelpunkt steht das Potenzial von Sensoren zur Überwachung von Materialien und Anlagen und die Übertragungs- und Verarbeitungsmöglichkeit solcher Daten mittels Funktechnologie. Die Workshop-Teilnehmenden entwickeln Prototypen und Prozesse - speziell für ihr Gewerk. Alles unter Anleitung von Experten wie Christoph Krause, Projektleiter des „Schaufensters Prozessdigitalisierung“ der HWK Koblenz, und erfahrenen Mitarbeitenden der Uni Wuppertal. Man braucht also kein IT-Profi zu sein, um am Workshop teilzunehmen!

Logo Hackathon

Ziel: einfach zu erstellende und kostengünstige Lösungen für Handwerker

  • Den Auftakt bildet ein Crashkurs rund um das Thema Internet der Dinge.
  • Anschließend tüfteln Teilnehmergruppen Ideen für mögliche Geschäftsmodelle aus.
  • Diese Konzepte werden in den Teams weiter verfeinert.
  • Die Projekte basieren auf Sensordaten, die per Funkstandard LoraWAN Informationen über ihre Umwelt an eine Web-Oberfläche übermitteln. Diese Web-Oberfläche wird von den Workshop-Teams selbst gebaut.
  • Im Folge-Workshop am 21. Januar 2020 werden Sensoren mit Raspberry Pi-Rechnern zusammengeschaltet.
  • Ein passendes Betriebssystems wird aufgespielt und konfiguriert, die Verarbeitung der Daten definiert. Der Veranstalter sorgt dabei für die nötige Hardware.
  • Die verwendete Technologie erlaubt auch unerfahrenen Benutzern einen schnellen Einstieg.
  • Die Daten sind für den Handwerker zugänglich. Er kann damit Aktionen auslösen, die einen Mehrwert bieten.

"Wir erarbeiten innovative Geschäftsideen, die Hand und Fuß haben. Am Ende steht dann ein funktionierender Prototyp."

Tobias Werthwein, Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) in der HWK Düsseldorf

Der Workshop ist kostenfrei. Die Handwerkskammer wird über die Ergebnisse und Teilnehmenden in den Medien ausführlich berichten.

Anmeldung

Workshop "IoT-meister[n]"

Dienstag, 26. November 2019 von 16 bis 20 Uhr und Dienstag, 21. Januar 2020 von 9 bis 17 Uhr, Handwerkskammer Düsseldorf

Möchten Sie eine Eingangsbestätigung Ihrer Anmeldung per E-Mail erhalten?

Bitte geben Sie hier nochmal Ihre E-Mail ein und klicken auf die Bestätigung.

Datenschutzerklärung

Um dieses Angebot der Handwerkskammer nutzen zu können, ist die Verarbeitung der dargestellten personenbezogenen Daten erforderlich. Die Daten werden elektronisch gespeichert und ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anmeldung verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

* Pflichtfeld

Infos über ähnliche Veranstaltungen

  www.hackathon-paf.de
  www.handwerk.com/hackathon-diese-handwerker-erobern-das-internet-der-dinge
  www.handwerk.com/praxisbeispiele-das-bauen-handwerker-mit-sensorik
  www.handwerk.com/so-kommen-handwerker-ins-internet-der-dinge