Der Chef selbst fährt mit einem E-Lastenrad zu seinen Kunden.
HWK Düsseldorf
Der Chef selbst fährt mit einem E-Lastenrad zu seinen Kunden.

Zeichen setzen für den Klimaschutz - mit nachhaltiger Mobilität und umsichtigem Ressourceneinsatz

Gebäudereinigung GDS GmbH, Ratingen

Das 70-köpfige Team rund um Gebäudereinigungsmeister Ditmar Drenker bietet professionelle Gebäudereinigung, sprich Grundreinigung, Glasreinigung und fachgerechte Bodenbehandlung, sowie viele weitere Dienstleistungen rund ums Haus. Zu den betreuten Objekten zählen Gebäude jeglicher Art – vom Büro oder Fertigungsbetrieb über Kindergärten und Freizeiteinrichtungen bis hin zu Geschäften und Privathaushalten. Ein zentrales Thema dabei: Mobilität. Und hier plant Inhaber Ditmar Drenker nach und nach auf E-Fahrzeuge umzustellen.

Im E-Auto zum Kunden

Den Anfang machte ein BMW i3 im insgesamt neun Autos umfassenden Fuhrpark. Der Chef selbst fährt mit einem E-Lastenrad zu seinen Kunden. Und auch dieses Fortbewegungsmittel möchte der begeisterte Radfahrer seinen Mitarbeitern zukünftig näherbringen und so einen zumindest teilweisen Umstieg vom PKW aufs E-Bike ermöglichen. Ebenfalls in Planung: eine Wallbox am Betriebshof. 

 Bewusstsein bei den Mitarbeitern schaffen

Klimaschutz ist zudem im Betrieb ein permanentes Thema – auch und gerade bei den vermeintlich kleinen Dingen: So lautet eine Regel im Betrieb, möglichst Fahrgemeinschaften zu bilden und die Routenplanung und Fahrweise benzinsparend auszurichten. Des Weiteren gibt es die Vorgabe, ressourcenschonend zu arbeiten – und dies gilt für den Verbrauch von Reinigungsmitteln oder Plastikmüllsäcken genauso wie für den Papiereinsatz oder das Nutzen von Einwegkaffeebechern. Ditmar Drenker: „Mir ist es wichtig, meine Mitarbeiter für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren und ich versuche, mit kleinen und größeren Maßnahmen dafür zu sorgen, dass wir in unserem Unternehmen umsichtig mit Ressourcen umgehen.“

Aber auch über seinen Mitarbeiterkreis hinaus engagiert sich Drenker und setzt so ein Zeichen für den Klimaschutz – etwa auf lokalen Messen. Ein Beispiel dafür ist der Aktionstag „Nachhaltige Mobilität“ der Stadt Ratingen im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche. Hier war Ditmar Drenker mit einem Stand vertreten und informierte, wie er E-Mobilität in sein Unternehmen integriert.

GDS GmbH
Ditmar Drenker
Christinenstr. 25
40880 Ratingen
Tel. 02102/ 714599 0
Fax. 02102/ 714599 2
info@gds-ratingen.de
www.gds-ratingen.de



Ansprechpartner bei der Handwerksoffensive Energieeffizienz NRW:
Dipl.-Ing. Peter Scharfenberg
Handwerkskammer Düsseldorf / Zentrum für Umwelt und Energie
Handwerkszentrum Ruhr, Mülheimer Straße 6, 46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055 86
Fax: 0208 82055 77
peter.scharfenberg@hwk-duesseldorf.de

Die EnergieAgentur.NRW unterstützt das Routenkonzept "Klimaeffiziente Handwerksunternehmen" der Handwerksoffensive Energieeffizienz NRW. Gemeinsam mit Vertretern der Handwerkskammern besuchen Klima.NetzwerkerInnen gemeinsam Betriebe in ihrer Region und informieren über Fördermöglichkeiten und Unterstützungsangebote der Handwerkskammern, der EnergieAgentur.NRW, der Effizienz-Agentur NRW und der KlimaExpo.NRW.
Weitere Informationen zu den Klima.NetzwerkerInnen der EnergieAgentur.NRW

Das Routenkonzept „Klima-Kompetenz Handwerk“ macht klimaeffiziente Standorte von Handwerksbetrieben über die Schrittekarte der KlimaExpo.NRW sichtbar und erfahrbar. Die Routen sind ein Bestandteil der Handwerksoffensive Energieeffizienz NRW. Bei Interesse an einer Aufnahme als in die "Route der Klima-Kompetenz Handwerk" können Sie sich gerne bei uns melden.