Buchhaltung
photographyfirm/Fotolia.com

GoBD - Was die Digitalisierung der Finanzverwaltung für Buchführung und Kassensysteme bedeutet

Informationsveranstaltung

Schwachstellen erkennen - Anforderungen erfüllen - Strafen vermeiden

Die Finanzverwaltung treibt die Digitalisierung immer weiter voran. Sämtlicher Datenaustausch wird auf Dauer nur noch elektronisch ablaufen und die Betriebe werden gezwungen sein, diesen Schritt mitzugehen. Was bedeutet das für die Betriebe und welche Anforderungen kommen bezüglich Datenerfassung, Unveränderbarkeit, Aufbewahrung und Buchprüfung auf diese zu?

Ob Friseur, Bäcker, Metzger, Juwelier, Augenoptiker oder Schuhmacher - ab 1.1.2018 steht der Betriebsprüfer unangekündigt im Laden und fordert Zugriff auf das Kassensystem. Darf der das? Ja, der darf das. Das "Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen" erlaubt der Finanzverwaltung intensive Kontrollmöglichkeiten bei Bargeschäften und Zugriff auf Ihre Kassenunterlagen. Welche Anforderungen werden heute an die Kassenführung gestellt und welche Kassensysteme gibt es? Auf diese und weitere Fragen wird die Veranstaltung Antworten geben.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an - online oder per Fax mit beigefügtem Anmeldeformular.

Referenten:
Christian Goede-Diedering, Dipl. Jurist, DATEV eG
Reinhard Verholen, Steuerberater, Präsident der Steuerberaterkammer Rheinland

Wann: 22.02.2018 um 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Wo: Handwerkszentrum Ruhr, Mülheimer Straße 6, 46049 Oberhausen

Veranstalter: Handwerkskammer Düsseldorf

Anfahrtsplan: