Bäckerei-Verkäufer gibt Geldbetrag in Kassensystem ein.
Olena Kachmar/123rf.com

Kassensysteme, Nachschauen und Bonpflicht

Veranstaltung

Neue Entwicklungen rund um die Kasse

Sie erhalten einen Überblick über die Anforderungen der Finanzverwaltung und deren Umsetzungsmöglichkeiten, die u.a. durch die Kassennachschau auf Handwerksbetriebe zukommen.

Der Schwerpunkt jeder Betriebsführung im bargeldintensiven Gewerbe ist die Kontrolle der Kassenführung. Gerade für Kleinunternehmer gestaltet sich dieses Thema aufwendig und umfangreich. Das "Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen" erlaubt der Finanzverwaltung intensive Kontrollmöglichkeiten bei Bargeschäften und Zugriff auf die Kassenunterlagen. Die Finanzverwaltung richtet dabei ihren Fokus verstärkt auf elektronische Kassensysteme und bei Führung einer "offenen Ladenkasse" auf die Erfassung von Einnahmen. Bereits kleine Fehler bei der Aufzeichnung, Dokumentation und Aufbewahrung von Geschäftsvorfällen können erhebliche Folgen (Hinzuschätzungen) haben. Kassensysteme, die weder Einzeldaten noch Journale digital speichern können oder keine Exportmöglichkeiten bieten, sind nicht mehr zulässig.

Besonderheiten bei Kassensystemen, Aufbewahrungsvorschriften, offene Ladenkassen sowie aktuelle und zukünftige Änderungen sind nur einige der Aspekte, die Experte Guido Badjura von der DATEV eG behandeln wird. Im Anschluss bietet sich die Möglichkeit, Fragen mit dem Referenten zu diskutieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich im Vorfeld online an!

Wann: 16.03.2020 um 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Wo: Handwerkskammer Düsseldorf, Georg-Schulhoff-Platz 1, 40221 Düsseldorf

Referent: Guido Badjura, DATEV eG

Veranstalter: Handwerkskammer Düsseldorf

Anfahrtsplan: