Bäckerei-Verkäufer gibt Geldbetrag in Kassensystem ein.
Olena Kachmar/123rf.com

Tatort Kasse - Wenn der Prüfer im Laden steht

Veranstaltung

Fachvortrag

Ob Friseur, Bäcker, Fleischer, Augenoptiker oder Schuhmacher - seit Januar 2018 kann der Betriebsprüfer unangekündigt im Laden stehen und Zugriff auf das Kassensystem fordern. Die Finanzverwaltung richtet dabei ihren Fokus verstärkt auf elektronische Kassensysteme und bei Führung einer „offenen Ladenkasse" auf die Erfassung von Einnahmen. Kassensysteme, die weder Einzeldaten noch Journale digital speichern können oder keine Exportmöglichkeiten bieten, sind nicht mehr zulässig. Bereits kleine Fehler bei der Aufzeichnung, Dokumentation und Aufbewahrung von Geschäftsvorfällen können erhebliche Folgen (Stichwort: Hinzuschätzungen) haben.

  • Was bedeutet das für die Betriebe und welche Änderungen kommen auf diese zu?
  • Welche Besonderheiten gibt es bei den unterschiedlichen Kassensystemen?
  • Wie geht der Prüfer vor?
  • Welche Aufbewahrungsvorschriften bestehen und wie können Kassendaten archiviert werden?

Diese Fragen werden im Vortrag beantwortet. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, weitere Aspekte mit dem Referenten zu diskutieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 27. September an - online oder per Fax mit beigefügtem Formular.

Wann: 10.10.2019 um 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wo: Handwerkskammer Düsseldorf, Georg-Schulhoff-Platz 1, 40221 Düsseldorf

Referent: Guido Badjura, DATEV eG

Veranstalter: Handwerkskammer Düsseldorf

Anfahrtsplan: