Europa
Moritz320/pixabay.com

Walter-Eucken-Workshop "Welches Europa brauchen wir?"

Veranstaltung

Ordnungspolitische Fragen der europäischen Integration

Wenige Wochen vor der Europawahl möchten wir mit Ihnen grundsätzliche ordnungspolitische Fragen der europäischen Integration im Zusammenspiel aus Praxis und Wissenschaft diskutieren. Wie ist es aus Sicht dezentraler Einheiten wie Mittelstand, Kommunen und Bundesländern um das Subsidiaritätsprinzip in der Europäischen Union bestellt? Wie ist die Entwicklung der Währungs- und Bankenunion ordnungspolitisch und mit Blick auf die Mittelstandsfinanzierung zu bewerten? Und schließlich: Welche Entwicklung wird die politische Integration nach dem möglichen Brexit und der Europawahl nehmen?

Programm

13:00 Uhr - Begrüßung
Gerd Peters, Vizepräsident Handwerkskammer Düsseldorf

13:20 Uhr - Europa zwischen Zentralisierung und Subsidiarität: Die Sicht der dezentralen EinheitenProf.
Dr. Utz Schliesky, Lorenz-von-Stein-Institut/Direktor Landtag Schleswig-Holstein
Tim Krögel, Leiter der Vertretung des ZDH bei der EU, Brüssel
Tanja Struve, Leiterin des Europabüros des Deutschen Landkreistages, Brüssel

14:45 Uhr - Pause

15:15 Uhr - Krisenmodus als Dauerzustand? Bilanz und Perspektiven der Währungs- und Bankenunion
Prof. Dr. Albrecht Michler, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Margarethe Müller, Präsidentin der Hauptverwaltung NRW der Bundesbank
Dr. Birgit Roos, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Krefeld (tbc)

16:30 Uhr - Was kommt nach dem Brexit und der Europawahl? Perspektiven der politischen Integration
Prof. Dr. Dirk Wentzel, Hochschule Pforzheim/Forschungsseminar Radein e.V.
Dr. Jeanine Bucherer, Westdeutscher Handwerkskammertag

17:45 Uhr - Schlusswort
Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf

Wann: 20.03.2019 um 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wo: Handwerkskammer Düsseldorf, Georg-Schulhoff-Platz 1, 40221 Düsseldorf

Veranstalter: Handwerkskammer Düsseldorf

Anfahrtsplan: