Energiegenossenschaft Handwerk Oberhausen

Handwerk schafft WERTE und ENERGIE

Die Energiegenossenschaft Handwerk Oberhausen wurde am 16. Mai 2012 auf Initiative der Kreishandwerkerschaft Mülheim an der Ruhr-Oberhausen gemeinsam mit der EVO (Energieversorgung Oberhausen AG), der OGM (Oberhausender Gebäudemanagement GmbH) und der Volksbank Rhein-Ruhr eG, der Dachdecker- und Zimmer-Innung Mülheim-Oberhausen, der Kurt Essers Bedachungen GmbH, der Albert Schmidt GmbH und der Fleischerei Bischoff gegründet.

Die Akteure sind sich einig, dass die Bereitschaft und das Engagement für die Umwelt bei Handwerkern und Bürgern weit verbreitet ist. Aus diesem Grund möchte die Genossenschaft ihren Mitgliedern eine Möglichkeit bieten, sich aktiv für eine nachhaltige und dezentrale Energieversorgung einzusetzen und sich damit für die Mitbestimmung und Mitgestaltung der lokalen und regionalen Energiezukunft zu engagieren.

In Abstimmung mit der Stadt Oberhausen plant die Genossenschaft zunächst bei lokalen, mittelständischen Unternehmen Photovoltaikanlagen auf kommunalen und gewerblichen Dächern in Oberhausen zu errichten und zu betreiben. Ferner besteht im Rahmen des Geschäftskonzeptes die Möglichkeit, weitere Flächen von landwirtschaftlichen Betrieben oder anderen Institutionen (z.B. kirchlichen Einrichtungen) einzubeziehen.

Dem Projekt liegt ein verbreitetes Verständnis für Klimaschutz und Wirtschaftsförderung sowie für die Zusammenhänge zwischen lokalem Handeln und globalen Auswirkungen zugrunde.

Weitere Informationen können finden Sie auf energiegenossenschaft-handwerk.de und in der Broschüre Energiegenossenschaft Handwerk Oberhausen (PDF).

Gabriele Poth, Handwerkskammer Düsseldorf

Gabriele Poth

Abteilungsleiter/in

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-50
Fax 0208 82055-77
gabriele.poth--at--hwk-duesseldorf.de