Kammerspitze vor dem HWK-Gebäude mit Handzetteln "Solidarität mit der Ukraine".
HWK Düsseldorf/Wilfried Meyer
Hauptgeschäftsführer Axel Fuhrmann, Präsident Andreas Ehlert und Knut Koch, Vorsitzender des Personalrats der Handwerkskammer Düsseldorf

4. März 2022Angriff auf die Ukraine - Handwerk ruft zur Hilfe auf

Aus Solidarität mit den Menschen in der Ukraine und als Zeichen für ein freiheitliches und friedliches Miteinander in Europa und gegen jede Art von Krieg und Gewalt hat die Handwerkskammer Düsseldorf die ukrainische Staatsfahne geflaggt und Sanitätsmaterial aus den Beständen der Kammer und den Meisterschulen der HWK-Akademie für Hilfstransporte ins Kriegs- und Vertreibungsgebiet mobilisiert. „Der völkerrechtswidrige Angriff Russlands auf die Ukraine macht uns Handwerker und Handwerkerinnen fassungslos. Er hat unsere Grundüberzeugung von einem friedlichen Europa nachhaltig erschüttert“, bekennt Kammerpräsident Andreas Ehlert nach dem Fahnenaufzug im Beisein von Kammer-Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Fuhrmann und Personalratsvorsitzenden Knut Koch.

Die Handwerkskammer Düsseldorf ruft alle Handwerkerinnen und Handwerker auf, zu prüfen, ob sie sich bei Anfrage und trotz bestehender Auftragslast mit hoher Priorität an der Instandsetzung oder auch der Bereitstellung von Wohnraum für Schutzsuchende beteiligen können.

Die HWK hat außerdem alle Verantwortlichen in den lokalen Handwerksorganisationen im Kammerbezirk  – Kreishandwerkerschaften und Innungen – gebeten, sich mit ihren Kommunen in Verbindung zu setzen, um die Hilfsbereitschaft des Handwerks und die Bereitschaft zur Teilnahme an den lokalen Runden Tischen zur Koordination der Hilfen zu signalisieren. Im Vordergrund der Unterstützung des Handwerks könnte ebenfalls die Priorisierung von Aufträgen zur Herrichtung von Wohnraum und das Anbieten von Wohnraum durch Mitgliedsbetriebe stehen.

„In diesen für die Menschen der Ukraine und für die Friedensordnung ganz Europas so wichtigen Wochen kann es uns in einem ersten Schritt nur darum gehen, Unrecht zu benennen, zu helfen und Aufnahmemöglichkeiten zu schaffen,“ fasst Ehlert die Stoßrichtung des Solidaritätsengagements zusammen.

Das Handwerk bewirbt außerdem offensiv die Spendenaufrufe von ARD und ZDF für die Aktion „Deutschland hilft“

Spendenkonto:

IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
BIC: BFSWDE33XXX
Bank für Sozialwirtschaft
Spenden-Stichwort: Nothilfe Ukraine

 Kontakt

Konrad Alexander HWK Düsseldorf

Alexander Konrad
Leiter Kommunikation & Pressesprecher

Tel. 0211 8795-140
Fax 0211 8795-95140
alexander.konrad--at--hwk-duesseldorf.de