Handwerk Laptop Frau
stylephotographs/123rf.com

Karriere im Handwerk

Meister werden, studieren, eigenen Betrieb gründen oder übernehmen: Alles ist möglich!

Glänzende Perspektiven

Rund 130 verschiedene Ausbildungsberufe gibt es im Handwerk - von technisch anspruchsvoll über kreativ bis hin zu umweltbewusst. In den letzten Jahren sind auch bei den "traditionellen" Handwerksberufen viele neue Berufsbilder und Qualifizierungswege entstanden.

Spannend ist und bleibt es auf jeden Fall: In allen Gewerken wird mit den neuesten Technologien und Techniken gearbeitet.

Handwerksberufe sind Berufe für die Zukunft mit tollen Weiterbildungsmöglichkeiten. Da ist garantiert für jeden etwas dabei - egal mit welchem Schulabschluss.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Berufsabitur - in 4 Jahren Abitur plus Beruf

Mit dem Doppelabschluss - Ausbildung und Abitur - stehen dir die Türen offen für berufliche und wissenschaftliche Karrieren.

Durch die inhaltliche Abstimmung der einzelnen Zweige werden die Ziele in deutlich verkürzter Zeit erreicht. Mit der Ausbildungvergütung verdienst du vom ersten Tag an eigenes Geld. Es wird ein regulärer Ausbildungsvertrag geschlossen. Der Berufsschulunterricht wird um Zusatzunterricht in Deutsch, Englisch, Mathematik und Naturwissenschaften ergänzt. Zum Ende der Ausbildung nach 3 Jahren wird ergänzend die Fachhochschulreife erworben. Im Anschluss führt der Weg über die Fachoberschule zum Abitur. Die Klasse 13 der Fachoberschule am Berufskolleg dauert 1 Jahr in Vollzeit oder 2 Jahre berufsbegleitend.

 Kontakt
Dr. Christian Henke

Tel. 0211 8795-600, christian.henke@hwk-duesseldorf.de


Meister werden

Wer die Meisterprüfung besteht, verfügt über fachliches, betriebswirtschaftliches und pädagogisches Wissen. Damit kannst du einen Betrieb führen, als Führungskraft besondere Aufgaben übernehmen und Lehrlinge ausbilden. Unsere Meisterkurse bereiten dich optimal auf die Meisterprüfung vor.

Meisterschulen


Coole Vorbilder:
Meisterinnen in technischen Handwerksberufen

In diesen Berufen sind Präzision und Kreativität gefragt. Gerade hier haben viele Frauen ihre Talente!

 Frauen-Power

Karriereleiter Perspektiven im Handwerk

Für Abiturienten

Sie mögen es lieber praktisch als theoretisch? Das Handwerk bietet Abiturienten und Studienaussteigern viele Alternativen mit hervorragenden Perspektiven. So befinden sich zum Beispiel der Meister-Titel und der Bachelor-Abschluss auf der gleichen Qualifikationsstufe (DQR 6). Führungskräfte im Handwerk sind besonders gefragt und können sich ihren Arbeitgeber praktisch aussuchen.

Weiterer Vorteil: Mit dem Abitur in der Tasche verkürzt sich die Ausbildung um ein Jahr. So sind Abiturienten schon in 2 statt in 3 Jahren mit der Ausbildung fertig.



Für Studienabbrecher oder Studienzweifler

Die meisten Abiturienten entscheiden sich nach der Schule für ein Studium. Aber das ist nicht für jeden der richtige Weg. Rund 1/3 aller Bachelor-Absolventen steigt vorzeitig aus dem Studium aus. Gründe dafür gibt es viele.

Manche fragen sich, ob sie das theoretische Wissen jemals in der Praxis anwenden können. Anderen mangelt es an Berufsaussichten. Und für viele ist es schwierig, neben dem Studium ihren Lebensunterhalt zu finanzieren.

Wenn du dein Studium abbrechen willst, denke über einen Wechsel ins Handwerk nach! Wir beraten dich gerne.

 Studium abbrechen - Was tun?

 Kontakt

Ann-Kathrin Heim
Beraterin passgenaue Besetzung

Tel. 0211 8795-607
Fax 0211 8795-95607
ann-kathrin.heim--at--hwk-duesseldorf.de

Thomas Pohl
Berater passgenaue Besetzung

Tel. 0211 8795-603
Fax 0211 8795-95603
thomas.pohl--at--hwk-duesseldorf.de

Duales Studium: Kombination von Studium und Lehre

Mit einem dualen Studium erreichen (Fach-)Abiturienten einen Hochschulabschluss mit integrierter Lehre oder intensiven Praxisphasen. Die Studierenden können von Anfang an ihr gelerntes theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen. Die Handwerkskammer Düsseldorf kooperiert mit:

  • FOM Hochschule für Ökonomie und Management (Studienorte: u.a. Düsseldorf, Essen, Duisburg und Wesel)
  • Westfälischen Hochschule (Studienort: Gelsenkirchen).
  • Hochschule Bochum (Studienort: Velbert/Heiligenhaus)
  • Bergische Universität Wuppertal
  • Akademie der Augenoptik (Studienort: Knechtsteden bei Köln)
Zur Auswahl stehen folgende Studiengänge:

Bachelor of Arts (B. A.) in Business Administration
 FOM: Business Administration

Bachelor of Engineering (B. Eng.) in Elektrotechnik
 FOM: Elektrotechnik
 Hochschule Bochum: Elektrotechnik

Bachelor of Engineering (B. Eng.) in Maschinenbau
 FOM: Maschinenbau
 Hochschule Bochum: Maschinenbau

Bachelor of Engineering (B. Eng.) in Mechatronik und Produktentwicklung
 FOM: Mechatronik
 Hochschule Bochum: Mechatronik und Produktentwicklung

Bachelor of Engineering (B. Eng.) in Technische Gebäudeausrüstung
 Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen

Bachelor of Science (B. Sc.) in Technisches Facility Management
 Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen

Bachelor of Engineering (B. Eng.) in Bauingenieurwesen
 Bergische Universität Wuppertal in Kooperation mit dem BZB in Krefeld

Bachelor of Science (BSc) Optometrie
 Akademie der Augenoptik in Kooperation mit der FH Aachen





Kontakt

Rebecca Haag
Referentin für Studien- und Hochschulfragen

Tel. 0211 8795-605
Fax 0211 8795-95602
rebecca.haag--at--hwk-duesseldorf.de

Triales Studium:
Handwerksmanagement - Betriebswirtschaftslehre

Das triale Studium kombiniert berufliche und akademische Bildung. Absolventen entwickeln sich zum Spezialisten im Handwerk mit umfangreichen betriebswirtschaftlichen Wissen.

Drei Abschlüsse: Geselle - Meister - Bachelor of Arts (Handwerksmanagement).

Das Studienprogramm ist eine Kooperation der Handwerkskammer Düsseldorf, den Kreishandwerkerschaften Mönchengladbach und Niederrhein, dem Berufskolleg für Technik und Medien in Mönchengladbach und der Hochschule Niederrhein.

Info-Abende in der Hochschule Niederrhein

Studieninteressierte und Betriebe können sich über die Struktur und die Inhalte des Studiums informieren. Die Infoveranstaltungen finden regelmäßig statt. Termine unter www.triales-studium.nrw

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Zielgruppe

Interessierte, die sich eine gleichzeitige Qualifizierung in einem Handwerksberuf und im betriebswirtschaftlichen Bereich wünschen. Der Studiengang beginnt mit Aufnahme der Ausbildung im Handwerk.

Wer bereits über eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung verfügt und derzeit in einem gültigen Beschäftigungsverhältnis steht, kann sich ebenfalls bewerben. In diesem Fall wird die Ausbildung angerechnet, und Interessierte absolvieren ausschließlich den Meister- sowie Bachelor-Abschluss.

Vorteile für Studierende

Die Studierenden erwerben drei Abschlüsse in nur einem Studiengang und entwickeln sich somit zum Spezialisten im Gewerk bei gleichzeitiger Beherrschung umfangreicher betriebswirtschaftlicher Kenntnisse.

Vorteile für Betriebe

Für Unternehmen bietet der triale Studiengang Qualifizierung und Sicherung des Fach- und Führungskräftenachwuchses im Handwerk. Die Studierenden erlernen während des Studiums handwerkliche und betriebswirtschaftliche Kenntnisse gleichermaßen. Zudem wird eine frühe Bindung an den Ausbildungsbetrieb erreicht.



 www.triales-studium.nrw



Kontakt

Rebecca Haag
Referentin für Studien- und Hochschulfragen

Tel. 0211 8795-605
Fax 0211 8795-95602
rebecca.haag--at--hwk-duesseldorf.de

Zusatzqualifikationen

Betriebe suchen insbesondere leistungsstarken Fach- und Führungsnachwuchs, der sie im Umgang mit internationalen Kunden im Inland und bei grenzüberschreitenden Geschäften unterstützt. Um jungen Menschen schon während der Ausbildung die Möglichkeit zu geben, anerkannte internationale Kompetenzen aufzubauen, bietet die Handwerkskammer Düsseldorf die Zusatzqualifikation "Europaassistent/in im Handwerk" an.

 Europaassistent/in im Handwerk

Die Qualifikation bietet Fachabiturienten und Abiturienten die Möglichkeit, in drei Jahren zwei Abschlüsse zu erwerben: den Gesellenbrief im jeweiligen Ausbildungsberuf und das Zeugnis der staatlich anerkannten Fortbildungsprüfung "Gepr. Fachfrau/mann für kaufmännische Betriebsführung HWO".

 Betriebsassistent/in im Handwerk

 Kontakt

Rebecca Hof
Mobilitätsberaterin

Tel. 0211 8795-608
Fax 0211 8795-95608
rebecca.hof--at--hwk-duesseldorf.de



Wir helfen gerne weiter

Bei allen Fragen rund um die Ausbildung stehen dir unsere  Ausbildungsberater*innen zur Seite.  Einfach anrufen! Wir freuen uns!