Meister werden - Handwerkskammer Düsseldorf
HWK Düsseldorf

Karriere im HandwerkMeisterschulen

Die Meisterprüfung ist der wichtigste Qualifikationsnachweis im Handwerk und ein entscheidender Schritt für Ihre Karriere.

Meisterschule im Baukastensystem

Die Vorbereitung auf die Meisterprüfung gliedert sich in 4 Teile, die Sie alle absolvieren müssen:

  • Teile I und II - Fachpraxis und Fachtheorie 
    Im jeweiligen Handwerk (gewerksspezifisch)
  • Teil III - Gepr. Fachfrau/mann für kfm. Betriebsführung HwO
    Fachübergreifende betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Kenntnisse
  • Teil IV - Ausbildung der Ausbilder
    Fachübergreifende berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse (Ausbildereignung)

Prinzip Meisterschule





Bitte melden Sie sich für alle 4 Module komplett an, ...

... da Sie sonst eventuell keine Aufstiegs-BAföG-Förderung erhalten. Wir empfehlen Ihnen, mit den Teilen III und IV zu beginnen.

Zulassungsvoraussetzung für die Meisterprüfung

Teilnehmende an einem Vorbereitungskurs erwerben keinen besonderen Anspruch auf die Zulassung zur Meisterprüfung. Haben sie vor dem Kurs die Zulassungsvoraussetzungen nicht erfüllt, können sie die Prüfung auch nach Kursende nicht ablegen. Wer den Meister machen möchte, sollte sich vor Besuch eines Kurses erkundigen, ob die Voraussetzungen erfüllt werden.
 www.hwk-duesseldorf.de/meisterpruefungen



Die vier Teile der Meisterschule

Teile III und IV

Fachübergreifende kaufmännische und arbeitspädagogische Kenntnisse

Der Unterricht findet je zur Hälfte in Präsenzform als auch online (virtueller Unterricht) satt.
Diese Lehrgänge stehen auch allen offen, die nicht die Meisterprüfung ablegen wollen – besonders interessant für mitarbeitende Familienangehörige oder verantwortliche Büroangestellte.



Teile I und II: Fachpraxis und Fachtheorie

Wir bieten die Fachtheorie und Fachpraxis der Meisterschulen für 23 Gewerke an. Viele weitere Gewerke in Kooperation mit anderen Bildungsstätten des Handwerks:



Vorkurs Mathematik - perfekt vorbereitet

Für angehende Meister/innen und kfm. Fachleute ist die Beherrschung mathematischer Grundlagen absolut notwendig. Dieser Lehrgang  vermittelt Ihnen das nötige Basiswissen zur Vorbereitung auf die Meisterschule. Die Kurse gibt es als berufsbegleitende Teilzeit- und als einwöchige Vollzeitlehrgänge.

 Vorkurs Mathematik



Meisterprüfung - in vier Schritten zum Ziel

Die Meisterprüfung besteht aus vier selbstständigen Prüfungsteilen, die nach Beendigung des Meistervorbereitungslehrganges abgelegt werden können. Wir haben für Sie die wichtigsten Infos auf einer gesonderten Themenseite zusammengefasst.

 Alle Infos und Anträge zur Meisterprüfung

Förderung / Finanzielles

Eine Weiterbildung zum Meister kostet Geld. Umso wichtiger ist es, dass Sie die finanziellen Hilfen, die der Staat bietet, für Ihre Meisterausbildung nutzen. Informieren Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten.

 Aufstiegs-BAföG (ehemals "Meister-BAföG")
 Begabtenförderung

Die Gebühren für einzelnen Module der Meisterschulen finden Sie unter "Teile I und II" (nach Gewerken) sowie unter "Teile III und IV" oben auf dieser Seite.