sdecoret/Fotolia.com

EU-Datenschutz: Neue Pflichten für Unternehmer

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Verordnung in Kraft. Auch Handwerksbetriebe sind von den Änderungen betroffen.

Die Berichterstattung in den Medien über das neue EU-Datenschutzrecht nimmt zu – und Sie als Unternehmer/in werden wahrscheinlich immer häufiger von externen Dienstleistern kontaktiert und auf die Dringlichkeit der Umsetzung in Ihrem Unternehmen hingewiesen. Die EU-Datenschutzgrundverordnung gilt unmittelbar ab dem 25. Mai 2018 – und hiermit kommen neue Verpflichtungen auf Unternehmer/innen zu. Dazu zählen unter anderem:

  • Erweiterte Informationspflichten bei der Datenerhebung beim Kunden
  • Dokumentationspflichten
  • Rechenschaftspflicht
  • Integration des Datzenschutzes in die Prozesse Ihres Unternehmens
  • Dokumentation der einzelnen Schritte für den Nachweis, dass Sie geeignete Strategien und Maßnahmen ergriffen haben
  • Bei verspäteter Umsetzung drohen Bußgelder. Diese wurden im Rahmen der Verordnung erhöht.

Sie können sich bei Fragen auch an unsere Datenschutzbeauftragte wenden:

Kostenfreie Infoveranstaltung

Donnerstag, 22. November 2017, ab 17:30 Uhr
in der Handwerkskammer Düsseldorf
Anmeldung



Downloads

 Leitfaden "Das neue Datenschutzrecht"



Weitere Infos

 www.zdh.de/themen/organisation-und-recht/datenschutz