Masterplan Klimaschutz

Gemeinsames Engagement von Kommunen und Kreishandwerkerschaften vor Ort

 
Masterplan Klimaschutz Wuppertal Kopie

Masterplan Klimaschutz für Wuppertal

Pressemitteilung Nr. 68 vom 17.12.2018

17.12.2018
Mit dem Klimaschutzkonzept soll ein Fundament für einen Fahrplan hin zu einer klimagerechten Stadt Wuppertal geschaffen werden.


(v. l.): Karl-Heinz Reidenbach, Vizepräsident der Handwerkskammer Düsseldorf; Sabine Lauxen, Umweltdezernentin der Stadt Oberhausen; Daniel Schranz, Oberbürgermeister der Stadt Oberhausen; Jörg Bischoff, Kreishandwerksmeiste, Kreishandwerkerschaft Mülheim - Oberhausen; Ass. Barbara Yeboah, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Mülheim - Oberhausen

Bei Neubauvorhaben und energieeffizienter Sanierung von bestehenden Gebäuden können Stadt, Bauherren, Planer und das Bau- und Ausbau-Handwerk in Essen künftig systematisch von neuesten Erkenntnissen aus der Bauwissenschaft profitieren. Das Institut für Stadtplanung und Städtebau der Universität Duisburg-Essen (ISS), die Handwerkskammer Düsseldorf und die Kreishandwerkerschaft Essen haben jetzt eine feste Vereinbarung zur Zusammenarbeit unterzeichnet.

Masterplan Klimaschutz: von links: Rolf Meurer, Kreishandwerkschaft, Gabriele Poth, Handwerkskammer Düsseldorf, Paul Neukirchen, Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Niederrhein, Frank Meyer, Oberbürgermeister

Das Handwerk im Ruhrgebiet unterzeichnete im Rahmen des Ruhrforums Handwerk auf der Zeche Zollverein den Masterplan Klimaschutz

Gemeinsam für mehr Klimaschutz in der Metropole Ruhr

Pressemitteilung Nr. 41 vom 5.9.2018

5.9.2018
Das Handwerk der Region Ruhr und der Regionalverband Ruhr (RVR) wollen gemeinsam Klimaschutzmaßnahmen entwickeln und umsetzen. Dazu wurde gestern der Masterplan Klimaschutz unterzeichnet.


Die Stadt Essen und die Kreishandwerkerschaft haben am Mittwoch einen gemeinsamen "Masterplan Klimaschutz" unterzeichnet. Im Mittelpunkt steht ein koordiniertes Vorgehen beider Akteursseiten, um Bürger und die Betriebe der "Grünen Hauptstadt Europas" für das Erreichen der Klimaziele 2020 (Senkung der Treibhausgase um 40 %) und 2050 (um 95 %) zu ertüchtigen.

Das honorarfreie Pressefoto zeigt (v. l.) stv. Kreishandwerksmeister Georg Eickholt, Oberbürgermeister Thomas Geisel und Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide bei der Unterzeichnung des "Masterplan Klimaschutz".

Masterplan Klimaschutz unterzeichnet

Pressemitteilung Nr. 73 vom 12.12.2016

12.12.2016
Handwerk und Kommune vereinbaren Zusammenarbeit zur Förderung des Klimaschutzes. Schwerpunkte: Bau und Sanierung sowie Mobilität.