Verkehr Düsseldorf Diesel
rcfotostock/Fotolia.com

Umweltspur: Statement von Kammerpäsident Ehlert

Pressemitteilung Nr. 46 vom 29.8.2019

 "Das ist ein Schildbürgerstreich.", Präsident Andreas Ehlert zum Beschluss zur Schaffung einer 'großen Umweltspur' in der Landeshauptstadt

 "Uns alle eint das Interesse an guter Luft und hoher Lebensqualität in der Stadt. Und wir alle haben Interesse daran, die Mobilität in der Stadt zu gewährleisten. Umso wichtiger ist es, dass die Stadt angesichts drohender Fahrverbote nicht im Affekt handelt und kurzsichtige Maßnahmen beschließt, die auf lange Sicht völlig kontraproduktiv sind.

Mit der langen Umweltspur provoziert der Verkehrsausschuss des Stadtrates sehenden Auges einen Verkehrsinfarkt. Das wird zu längeren Staus und zu höheren Schadstoffemissionen führen. Das ist ein Schildbürgerstreich, den Unternehmer und Arbeitnehmer teuer bezahlen müssen. Und die Stadt wälzt ihre Probleme damit auf die Nachbarkommunen ab. Das wird die Stadt Düsseldorf und die ganze Region als Standort massiv entwerten.

Eine solche Verbotspolitik ist der falsche Weg. Wir brauchen stattdessen eine besonnene Verkehrspolitik, die Mobilität nachhaltig ermöglicht. Wir brauchen bessere Angebote des ÖPNV für alle, die in die Stadt hinein müssen. Wir müssen dafür massiv in die Verkehrsinfrastruktur investieren. Und wir brauchen eine stimmige Strategie der Stadtentwicklung. Es ist widersinnig, erst das Gewerbe zugunsten des Wohnungsbaus immer mehr aus der Stadt herauszudrängen und dann auch noch die Wege in die Stadt zu verstopfen. Düsseldorf und die ganze Region brauchen ein stimmiges Leitbild, das Lebensqualität und Standortqualität unter einen Hut bringt. Und dazu gehört Mobilität."

Alexander Konrad, Pressesprecher Handwerkskammer Düsseldorf

Alexander Konrad

Leiter Kommunikation & Pressesprecher

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-140
Fax 0211 8795-144
alexander.konrad--at--hwk-duesseldorf.de