HWK Düsseldorf

Die Handwerkskammer Düsseldorf

Wir sind für unsere Mitglieder da und stehen ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Von der Existenzgründung bis zur Betriebsübergabe. 

Unsere Aufgaben

Wir geben dem Handwerk eine starke Stimme gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Weil wir die Interessen unserer Mitglieder bündeln, können wir die Anliegen des Handwerks besonders kraftvoll vertreten.

In wirtschaftlicher Selbstverwaltung nimmt die Handwerkskammer Aufgaben wahr, die ansonsten der Staat erledigen müsste, zum Beispiel die Führung der Handwerksrolle oder die organisatorische Durchführung von Prüfungen in der Ausbildung und Prüfungen in der Fortbildung .

Wir bieten unseren Mitgliedern einen umfassenden Informations- und Beratungsservice, zum Beispiel betriebswirtschaftliche oder rechtliche Beratung, Innovations- und Umweltberatung , Fachkräftebörse , Lehrstellenbörse und Betriebsbörse .

Qualifizierung ist uns ein besonderes Anliegen. Wir fördern die berufliche Erstausbildung . Unsere Akademie  bietet 27 Meisterschulen und viele Fort- und Weiterbildungsangebote .

Handwerkskammern als öffentlich-rechtliche Einrichtungen der Selbstverwaltung der Wirtschaft sind transparent. Der Westdeutsche Handwerkskammertag (WHKT) hat Zahlen und Daten aller sieben Handwerkskammern in NRW zusammengefasst.
 www.handwerkskammern-nrw-transparent.de

Unser Leitbild

Handwerksunternehmerinnen und -unternehmer sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter formulieren in der Vollversammlung die Leitlinien unserer Arbeit. Dieses Leitbild setzen wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kammer, um. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Interessen unserer Mitglieder und Kunden.



Die Handwerkskammer in Zahlen

Anzahl der Mitarbeiter insgsamt,
inkl. Teilzeitbeschäftigte und Auszubildende  

  • weiblich
  • männlich

241

147
94

Anzahl der vereidigten Sachverständigen

382

Betriebsberatungen 2015 (>3 Stunden), davon

  • Betriebswirtschaft, Gründung
  • Umwelt, Technik, Standort
  • Handwerksrolle, Rechtsberatung
  • Ausbildungsberatung

13.121

5.622
286
5.830
1.383





Organe und Ehrenamt

Vollversammlung

Die Vollversammlung ist das höchte beschlussfähige Organ der Handwerkskammer und besteht aus gewählten Mitgliedern. Sie vertreten das gesamte Handwerk.

Die Mitglieder werden in allgemeiner, gleicher und geheimer Wahl aus Vertretern des gesamten Handwerks und des handwerksähnlichen Gewerbes für fünf Jahre gewählt. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem die Wahl des Vorstandes und des Geschäftsführers, das Einsetzen von Ausschüssen, das Aufstellen des Haushaltsplanes. Sie erlassen Vorschriften über die Berufsausbildung, die Gesellen- und Meisterprüfungsordnungen. In der Regel tagt die Vollversammlung zwei Mal pro Jahr.

Die Vollversammlung besteht aus 90 Mitgliedern; davon 60 Vertretern der Arbeitgeber und 30 Vertretern der Arbeitnehmer im Handwerk.



Ansprechpartner

Claudia Carduck
Sekretariat HGF Dr. Fuhrmann

Tel. 0211 8795-131
Fax 0211 8795-135
claudia.carduck--at--hwk-duesseldorf.de





Präsidium

Die laufenden Geschäfte begleiten als Repräsentanten der Mitglieder:

 Präsident Andreas Ehlert, Bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger (Schornsteinfegermeister), Düsseldorf 

 Vizepräsident Gerd Peters (Arbeitgeberseite), Elektrotechnikermeister, Essen  

 Vizepräsident Karl-Heinz Reidenbach (Arbeitnehmerseite), Automobilkaufmann, Willich

Ansprechparnter

Stefanie van der Varst
Sekretariat Präsidium

Tel. 0211 8795-121
Fax 0211 8795-127
stefanie.vandervarst--at--hwk-duesseldorf.de





Vorstand und Geschäftsführung

Das Präsidium sowie Mitglieder der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite bilden den
 Der Vorstand der Handwerkskammer Düsseldorf

Die Tagesgeschäfte der Handwerkskammer Düsseldorf führt ein bewährtes Team.
 Die Geschäftsführung


Ständige Ausschüsse

Die Kammer erledigt Angelegenheiten des Handwerks in eigener Zuständigkeit. Das sichert Betriebsnähe, vermeidet Kosten und unnötige staatliche Eingriffe insbesondere im Bereich des Ausbildungs- und Prüfungswesens und der Handwerksrolle .


Ehrenamt im Handwerk

Sie sitzen in Prüfungsausschüssen, sind Mitglied der Vollversammlung jeder Kammer, im Vorstand einer Innung oder bringen sich in die Arbeit ihrer Kreishandwerkerschaft ein - Tausende von ehrenamtlichen Meistern und Gesellen gestalten mit ihrem fachlichen Wissen die Zukunft ihrer Berufe und Branchen. Gerade im Handwerk spielt das Ehrenamt eine besondere Rolle.

Motiv_Unbezahlbar

Die Selbstverwaltung steht und fällt mit einem klaren Bekenntnis und dem Willen, die Initiative für andere zu ergreifen. Sich selbst zu organisieren ist ein wesentliches Stück Freiheit und grundlegend für unsere demokratische Ordnung. Das Ehrenamt ist eine Chance, etwas zu bewegen, Einfluss zu nehmen und das eigene Wissen und die Berufserfahrung weiterzugeben.

Allein im Bezirk der Handwerkskammer Düsseldorf gibt es über 4.000 ehrenamtliche Handwerker, die sich in den Organisationen für den Nachwuchs und für die Zukunft des Handwerks engagieren. Die Bandbreite der Tätigkeiten umfasst die Mitwirkung in fast allen Gremien der Handwerksorganisationen - auf der örtlichen Ebene in den Innungen und Kreishandwerkerschaften über die Handwerkskammern und Landungsinnungsverbänden bis hin zu den Zentralfachverbänden und dem ZDH auf Bundesebene.

Ansprechpartner

Dr. Georg Cramer
Geschäftsführer

Tel. 0211 8795-210
Fax 0211 8795-214
georg.cramer--at--hwk-duesseldorf.de

Die Geschichte der Handwerkskammer Düsseldorf

Im April 1900 fand im Düsseldorfer Rathaus die erste Vollversammlung der Handwerkskammer Düsseldorf statt. Damit begann die Arbeit zur "Vertretung der Interessen des Handwerks", wie es 1897 im Reichsgesetz zur Einführung der Handwerkskammern heißt.

 Von der Gründung bis zur digitalen Revolution

Schreinermeister Caspar Kreuer und Mitarbeiter, Monheim am Rhein, 1902
Schreinermeister Caspar Kreuer und Mitarbeiter, Monheim am Rhein, 1902

Ansprechpartner

Klaus van Wesel
Abteilungsleiter

Tel. 0211 8795-160
Fax 0211 8795-163
klaus.vanwesel--at--hwk-duesseldorf.de

Der Kammerbezirk

Der Bezirk der Handwerkskammer Düsseldorf entspricht dem Regierungsbezirk Düsseldorf. Über 58.000 Handwerksunternehmen und über 5 Millionen Einwohner gehören ihm an. Im Westen grenzt er auf 215 Kilometern Länge an die Niederlande und an die Nachbarkammern Noord-Limburg in Venlo und Gelderland in Arnheim.

Städte im Kammerbezirk

Essen, Düsseldorf, Duisburg, Kleve, Krefeld, Mettmann, Mönchengladbach, Mülheim an der Ruhr, Neuss, Oberhausen, Remscheid, Solingen, Viersen, Wesel, Wuppertal

Gemeinden im Kammerbezirk

Alpen, Bedburg-Hau, Brüggen, Dinslaken, Dormagen, Emmerich, Erkrath, Geldern, Goch, Grefrath, Grevenbroich, Haan, Hamminkeln, Heiligenhaus, Hilden, Hünxe, Issum, Jüchen, Kaarst, Kalkar, Kamp-Lintfort, Kempen, Kerken, Kevelaer, Korschenbroich, Kranenburg, Langenfeld, Meerbusch, Moers, Monheim, Nettetal, Neukirchen-Vluyn, Niederkrüchten, Ratingen, Rees, Rheinberg, Rheurdt, Rommerskirchen, Schermbeck, Schwalmtal, Sonsbeck, Straelen, Tönisvorst, Uedem, Viersen, Voerde, Wachtendonk, Weeze, Willich, Wülfrath, Xanten.

11 Kreishandwerkerschaften betreuen die Innungsmitglieder vor Ort.

Kammerbezirk2

Ansprechpartner in der Handwerkskammer

Sie suchen den passenden Gesprächspartner bei der Handwerkskammer Düsseldorf? Hier finden Sie die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

 Stichwortliste

Haben Sie das passende Stichwort oder den richtigen Ansprechpartner nicht gefunden? Unsere Telefonzentrale hilft Ihnen gerne weiter: 0211 8795-0.