Organe und Ehrenamt

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts sind der Handwerkskammer ihre inneren Strukturen vom Gesetzgeber vorgegeben. Die Kammer erledigt Angelegenheiten des Handwerks in eigener Zuständigkeit. Das sichert Betriebsnähe, vermeidet Kosten und staatliche Eingriffe, insbesondere im Bereich des Ausbildungs- und Prüfungswesens und der Handwerksrolle.

Vollversammlung

Die Vollversammlung ist oberstes Organ. Die gewählten, ehrenamtlichen Mitglieder setzen sich aus selbstständigen Handwerker/innen und Arbeitnehmer/innen zusammen, die die verschiedenen Handwerksberufe repräsentieren.
 Vollversammlung

Präsidium und Vorstand

Die laufenden Geschäfte begleiten als Repräsentanten der Mitglieder:
das Präsidium und der Vorstand

Geschäftsführung

Ein bewährtes Team führt die Tagesgeschäfte.
  Geschäftsführung

Ständige Ausschüsse

  Berufsbildungsausschuss
  Ausschuss für Gewerbeförderung und Innovation
  Rechnungsprüfungsausschuss

Ehrenamt im Handwerk

Die Selbstverwaltung steht und fällt mit einem klaren Bekenntnis und dem Willen, die Initiative für andere zu ergreifen. Sich selbst zu organisieren ist ein wesentliches Stück Freiheit und grundlegend für unsere demokratische Ordnung. Das Ehrenamt ist eine Chance, etwas zu bewegen, Einfluss zu nehmen und das eigene Wissen und die Berufserfahrung weiterzugeben. Allein im Bezirk der Handwerkskammer Düsseldorf gibt es über 4.000 ehrenamtliche Handwerker, die sich in den Organisationen für den Nachwuchs und für die Zukunft des Handwerks engagieren. Die Bandbreite der Tätigkeiten umfasst die Mitwirkung in fast allen Gremien der Handwerksorganisationen - auf der örtlichen Ebene in den Innungen und Kreishandwerkerschaften über die Handwerkskammern und Landungsinnungsverbänden bis hin zu den Zentralfachverbänden und dem ZDH auf Bundesebene.



Stefanie van der Varst

Sekretariat Präsidium

Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. 0211 8795-121
Fax 0211 8795-127
stefanie.vandervarst--at--hwk-duesseldorf.de